"Angry Birds Stella": Kult-Reihe geht weiblich weiter

Die kultigen Vögelchen kehren zurück: Mit „Angry Birds Stella“ kündigte Entwickler Rovio am Donnerstag einen weiteren Ableger seiner Erfolgsreihe an. Der Namenszusatz verrät dabei schon einmal den Namen der neuen Protagonistin, jawohl: Protagonistin: Stella ist nämlich ein weiblicher Vogel und bringt weitere Freundinnen mit ins Artillerie-Spiel. Die Damen brauchen offensichtlich noch etwas Zeit, um sich für ihren großen Auftritt auf dem Smartphone oder Tablet frisch zu machen – die Entwickler nannten nämlich grob den kommenden Herbst als Termin für den Abflug der Fortsetzung.

Am Mittwoch erst mit einem Teaser auf Twitter bedacht, kam bereits am Folgetag flugs die offizielle Enthüllung von „Angry Birds Stella“. Außer dem Namen und einer groben zeitlichen Einordnung des Releases wollte Rovio dabei freilich wenig enthüllen. Relativ konkret wurde immerhin benannt, welcher Schwarm von Produkten da im Anflug ist: Die Entwickler versprechen „Spiele, Animationen, Bücher, Spielzeug und anderes spaßiges Zeug.“

Inwieweit „Angry Birds Stella“ spielerisch nahtlos an die beliebten Vorgänger anschließt, verrieten die Macher nicht. Womöglich könnte der kommende Ableger puzzle-lastiger werden, denn laut Ankündigung sind Stella und die anderen Federkleid-Trägerinnen „gut im Finden kreativer Lösungen!“


Weitere Artikel zum Thema
"Star Trek Disco­very": Staf­fel 2 auf Netflix gest­ar­tet
Christoph Lübben
In Stafffel 2 von "Star Trek Discovery" gibt es ein Wiedersehen mit Michael Burnham (gespielt von Sonequa Martin-Green)
"Star Trek Discovery" geht weiter: Ab sofort könnt ihr die zweite Staffel auf Netflix sehen. Allerdings sind nicht alle Folgen direkt verfügbar.
PlaySta­tion Store: Diese PS4-Spiele bekommt ihr für weni­ger als 20 Euro
Sascha Adermann
Einige der rabattierten Spiele sind speziell für die PS4 Pro optimiert
Die Januar-Angebote sind vorbei, aber Sony legt nach: Ab sofort gibt es eine große Auswahl hochkarätiger PS4-Games für unter 20 Euro.
Kommt eine Pixel-Watch? Google kauft Smart­watch-Tech­no­lo­gie von Fossil
Sascha Adermann
Fossil bietet mehrere Smartwatches an, beispielsweise die Venture HR
Werden die Pläne für eine Pixel-Watch konkreter? Google hat für mehrere Millionen US-Dollar Smartwatch-Technologie und Mitarbeiter von Fossil gekauft.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.