"Angry Birds Stella": Kult-Reihe geht weiblich weiter

Die kultigen Vögelchen kehren zurück: Mit „Angry Birds Stella“ kündigte Entwickler Rovio am Donnerstag einen weiteren Ableger seiner Erfolgsreihe an. Der Namenszusatz verrät dabei schon einmal den Namen der neuen Protagonistin, jawohl: Protagonistin: Stella ist nämlich ein weiblicher Vogel und bringt weitere Freundinnen mit ins Artillerie-Spiel. Die Damen brauchen offensichtlich noch etwas Zeit, um sich für ihren großen Auftritt auf dem Smartphone oder Tablet frisch zu machen – die Entwickler nannten nämlich grob den kommenden Herbst als Termin für den Abflug der Fortsetzung.

Am Mittwoch erst mit einem Teaser auf Twitter bedacht, kam bereits am Folgetag flugs die offizielle Enthüllung von „Angry Birds Stella“. Außer dem Namen und einer groben zeitlichen Einordnung des Releases wollte Rovio dabei freilich wenig enthüllen. Relativ konkret wurde immerhin benannt, welcher Schwarm von Produkten da im Anflug ist: Die Entwickler versprechen „Spiele, Animationen, Bücher, Spielzeug und anderes spaßiges Zeug.“

Inwieweit „Angry Birds Stella“ spielerisch nahtlos an die beliebten Vorgänger anschließt, verrieten die Macher nicht. Womöglich könnte der kommende Ableger puzzle-lastiger werden, denn laut Ankündigung sind Stella und die anderen Federkleid-Trägerinnen „gut im Finden kreativer Lösungen!“


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp reagiert auf Coro­na­vi­rus: Erste Maßnahme, um Server zu entlas­ten
Guido Karsten
WhatsApp hat offenbar damit begonnen, Statusmeldungen in Videoform zu limitieren
Das Coronavirus sorgt indirekt für eine extreme Belastung des Internets. WhatsApp testet in Indien eine erste Maßnahme, um die Server zu entlasten.
Sonic, Bloods­hot und mehr: Weitere Kino­filme kommen bald als Video-Stream
Christoph Lübben
Sonic startete Mitte Februar ins Kino, schon in Kürze könnt ihr den Film aber wohl per Video-Streaming schauen
Aktuelle Kinofilme bequem zuhause schauen: Weitere neue Streifen schaffen es aufgrund des Coronavirus wohl bald auf die Video-Streaming-Plattformen.
Corona-Krise: Tinder macht Premium-Feature kosten­los
Christoph Lübben
Neue Personen kennenlernen? Tinder verbindet euch mit der ganzen Welt – für kurze Zeit kostenlos
Mit Tinder virtuell um die Welt: Aufgrund der Corona-Krise liefern euch die Macher ein Premium-Feature vorübergehend kostenlos.