Angry Birds Transformers: Kultfilm trifft auf Kultvögel

Angry Birds Go könnte bald einen Nachfolger bekommen
Angry Birds Go könnte bald einen Nachfolger bekommen(© 2014 YouTube/FamilyGamerTV)

Vor dem Zorn der Vögel scheint keine Filmreihe sicher zu sein: Nach Angry Birds Star Wars hat Rovio jüngst Angry Birds Transformers angekündigt, in dem sich die übel gelaunten Helden als Riesenroboter aus Michael Bays Blockbuster verkleiden.

Welches Genre der Titel bedienen wird, ist noch unbekannt. Zwar ist nicht ausgeschlossen, dass es einen klassischen Ansatz als Artillerie-Game verfolgen wird, doch gibt es bereits Mutmaßungen, die es als Nachfolger des Rennspiel-Spinoffs Angry Birds Go sehen. Das klingt plausibel, können sich die metallenen Transformers-Giganten doch in Fahrzeuge verwandeln. Darauf weist auch das Artwork hin, das sich auf der offiziellen Webseite zum Spiel befindet. Mehr als einen blöden Spruch gibt es allerdings nicht dazu: "Vögel verkleidet als Roboter in Verkleidung". Aha.

Die Rückkehr der Telepods

The Verge berichtet indes, dass wie für den Star Wars-Ableger auch für Angry Birds Transformers sogenannte Telepods geplant seien. Hierbei handelt es sich um separat erhältliche Sammelfiguren aus Plastik, die mit einem NFC-Chip ausgestattet sind. Hält man sie in die Nähe des Smartphones oder Tablets mit dem Spiel, lässt sich der entsprechende Charakter auch im Spiel anwählen – ähnlich Nintendos erfolgreicher Skylanders-Serie. Einen Erscheinungstermin für Angry Birds Transformers gibt es bislang nicht. Wer unbedingt ein neues Angry Birds braucht und vor Rollenspielen nicht zurückscheut, der werfe bis dahin einen Blick auf Angry Birds Epic.


Weitere Artikel zum Thema
Der "Token Ring" ist Geld­börse, Schlüs­sel und Pass­wort­ma­na­ger in einem
Stefanie Enge
Ein Ring ersetzt alles: Schlüssel, Passwörter, Kreditkarten und mehr
Mit diesem Ring habt Ihr alles bei Euch und könnt auf Schlüssel, Geldbörse und sogar Fahrkarten verzichten.
iOS 11: Instal­la­tion von Tasta­tur-Apps wird deut­lich einfa­cher
iOS 11 bringt den Anwendern neue Tastatur-Features
iOS 11 bietet einen einfachen Weg, Drittanbieter-Tastaturen zu verwenden. Bislang war das recht umständlich.
Der unsicht­bare Finger­ab­druck­sen­sor für Smart­pho­nes kommt
Stefanie Enge12
Her damit !11Nicht nur das iPhone 8 (Konzeptbild) wird wohl auf den im Display integrierten Fingerabdrucksensor setzen.
Qualcomm hat eine neue Generation von Fingerabdrucksensoren vorgestellt. Der Clou: Sie lassen sich unterm Gehäuse und im Display verstecken.