Angry Birds Transformers: Weltweiter Release im Oktober

Angry Birds Transfomers kleidet Vögel, Schweine und Spielprinzip in neue Gewänder
Angry Birds Transfomers kleidet Vögel, Schweine und Spielprinzip in neue Gewänder(© 2014 Angry Birds, CURVED Montage)

Die Vögel sind wieder da und sie sind immer noch wütend. Der Zorn ist vorerst allerdings auf zwei Nationen beschränkt: Finnland und Neuseeland. Dort ist der actiongeladene Sidescroller seit dem 25. September erhältlich. Der weltweite Release für iOS und Android findet erst im Oktober statt, Amazon folgt im November.

Wie Entwickler Rovio auf dem firmeneigenen Blog bekannt gibt, wird Angry Birds Transformers weltweit am 15. Oktober für iOS erhältlich sein. Vorzug erhalten nur Kanada und Australien zu bislang ungenannten Zeitpunkten. Android-Nutzer dürfen ab dem 30. Oktober in die Haut der als Transformers verkleideten Wutvögel schlüpfen. Besitzer eines Amazon-Smartphones stehen hinten an: Hier erscheint das die Punktehatz erst am 5. November. Eine Ausnahme gibt es dabei aber: In Japan erscheint es noch später zu einem ungenannten Zeitpunkt.

Vögel schleudern war früher – jetzt wird geballert

Im Gegensatz zum Angry-Birds-Original schleudert Ihr in Angry Birds Transformers keine Vögel auf böse Eierdiebe. Die gefiederten Zeitgenossen haben aufgerüstet und sich in Schale geworfen: Der mysteriöse Eggspark ist auf Piggy Island aufgetaucht und hat alle Bewohner in Roboter verwandelt. Autobirds und Deceptihogs vergessen daher ihren Zwist für eine Weile und machen gemeinsame Sache. Es geht dabei seitlich scrollend über die Insel, um allerlei metallene wie schwer bewaffnete Gegner mit Dauerfeuer zu beharken, um dem Spuk ein Ende zu bereiten. Rovio hat dazu einen Gameplay-Trailer veröffentlicht, der das bunte Spielprinzip anschaulich vor Augen führt.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.
Galaxy X: Stellt Samsung das falt­bare Smart­phone schon zur CES vor?
Christoph Lübben
Das Galaxy X könnte ein Hybrid aus Smartphone und Tablet werden
Samsung könnte sein erstes faltbares Smartphone, das Galaxy X, in absehbarer Zeit enthüllen. Auf der Hersteller-Webseite sei es bereits gelistet.