Anker stellt neuen Nebula-Dosenbeamer und Soundcore-Lautsprecher vor

Der kompakte Beamer Anker Nebula Capsule 2 besitzt das gleiche Dosen-Design wie sein Vorgänger
Der kompakte Beamer Anker Nebula Capsule 2 besitzt das gleiche Dosen-Design wie sein Vorgänger(© 2018 Anker)

Anker hat gleich drei neue Produkte vorgestellt: Der PowerPort Atom PD 1 ist ein winziges Ladegerät für den Betrieb an unterschiedlichsten Geräten. Ankers Nebula Capsule 2 ist wie sein Vorgänger ein Beamer im kompakten Getränkedosenformat. Der SoundCore Model Zero sowie dessen Ableger, der Zero+, sind hingegen tragbare kabellose Smart Speaker mit Dolby Audio.

Der PowerPort Atom PD 1 ist wohl am einfachsten erklärt: Das Ladegerät ist so groß wie ein übliches Smartphone-Netzteil und auch dafür geeignet. Dank seiner Leistung von 27 Watt soll es aber auch geeignet sein, um beispielsweise eine Nintendo Switch oder ein MacBook Pro aufzuladen. Angekündigt ist das Ladegerät für Ende November und zum Preis von 29,99 Dollar. Ob es auch in Deutschland erscheint und zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt.

Der Anker PowerPort Atom PD 1 bietet eine Leistung von bis zu 27 Watt(© 2018 Anker)

Dosen-Beamer nur via Kickstarter

Mit dem Anker Nebula Capsule 2 sollt ihr unterwegs Filme, Serien, Videospiele und Co. auch im Großformat genießen können. Der Kompakt-Beamer kommt im gleichen Dosen-Format daher wie sein Vorgänger. Er ist nur knapp 15 Zentimeter hoch und sollte sich auch dank der mitgelieferten Tasche einfach transportieren lassen. Anker zufolge reicht der enthaltene Akku für eine Videowiedergabe von 2,5 Stunden. Nutzt ihr nur den eingebauten Lautsprecher per Bluetooth für die Musikwiedergabe, sollen auch 30 Stunden drin sein.

Laut Hersteller lädt der Akku via USB-C-Anschluss in 2,5 Stunden auf. Das Bild ist in 720p aufgelöst und wird mit 200 ANSI-Lumen projiziert. Dank Android TV und Google Assistant könnt ihr den Capsule 2 auch via Sprachbefehl steuern. Ab dem 26. Oktober ist der Beamer laut Anker via Kickstarter verfügbar. Besonders früh entschlossene "Super Early Bird"-Unterstützer zahlen für eine Vorbestellung 349 Dollar. "Early Birds" kostet er 369 Dollar und für alle anderen gibt es ihn als "Kickstarter Exclusive"-Angebot zum Preis von 399 Dollar.

Der Anker Nebula Capsule 2 ist auch als Bluetooth-Lautsprecher nutzbar(© 2018 Anker)

Limitierter Designer-Smart-Speaker

Der Soundcore Model Zero+ sowie sein günstigerer Ableger Zero sind Smart-Speaker, die mit dem Google Assistant funktionieren. Beide Modelle lassen sich aber natürlich auch als einfache Bluetooth-Lautsprecher für die Wiedergabe von Musik und Co. einsetzen. Das Model Zero+ besitzt dabei als erster tragbarer Lautsprecher Treiber, die von Scan-Speak entwickelt wurden und soll daher eine ganz besondere Klangqualität liefern. Zudem wird Google Chromecast unterstützt. Der Ton beider Modelle profitiert außerdem von der Dolby-Audio-Unterstützung.

Das auffällige Design lässt es vielleicht schon erahnen: Sowohl das Model Zero+ als auch das Model Zero sollen in limitierter Stückzahl erhältlich sein. Zu finden sind sie laut Ankündigung ab November bei ausgewählten Händlern sowie auf der Webseite von Soundcore. Das günstigere Modell Zero soll 159,99 Euro kosten, der Preis des Model Zero+ liege hingegen bei 249,99 Dollar.

Das spezielle Design des Anker Soundcore Model Zero+ enthält einen Griff(© 2018 Anker)

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi-Event ange­kün­digt: Diese Geräte erwar­ten uns wohl
Francis Lido
Das Xiaomi Mi Band 5 startet bald endlich auch in Deutschland – mit NFC?
In wenigen Tagen wird Xiaomi neue Produkte vorstellen. Eines davon ist wohl die europäische Version des Xiaomi Mi Band 5. Was erwartet uns sonst noch?
Xiaomi Mi Band 5: Bekommt Deutsch­land nur ein abge­speck­tes Modell?
Francis Lido
Xiaomi Mi Band 5: Ob es auch bei uns so viele unterschiedliche Armbänder geben wird?
Nach wie vor warten wir auf den Deutschland-Release des Xiaomi Mi Band 5. Wenn es so weit ist, könnten einige enttäuscht sein.
iPhone-Akku schnell leer? Offen­bar sind Update und eine App Schuld
Michael Keller
Angeblich ist Apple Music für den sinkenden Ladestand des Akkus verantwortlich
Ist euer iPhone-Akku seit dem letzten Update sehr schnell leer? Offenbar hängt dies mit iOS 13.5.1 zusammen – und einer bestimmten App.