"Anno 1602": Strategie-Klassiker ist aktuell kostenlos

Ubisoft feiert ein Jubiläum und beschenkt euch: Der epische Klassiker "Anno 1602: Erschaffung einer neuen Welt" steht für kurze Zeit zum Gratis-Download bereit. Zudem ist die Closed Beta von "Anno 1800" gestartet.

Die Anno-Reihe feiert wenige Tage vor Weihnachten ihr 20-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass beschenkt Ubisoft euch mit dem legendären Strategiespiel: "Anno 1602" ist der erste und erfolgreichste Titel der Serie. Die Städtebau-Simulation von 1998 gilt als Pionier seines Genres. Wer erfolgreich sein möchte, muss Elemente aus Handel, Wirtschaft und Strategie sinnvoll miteinander verknüpfen.

Handelsplatz errichten

"Anno 1602" spielt in der Frühen Neuzeit. Ihr beginnt auf einer Insel und verfolgt das Ziel, den Flecken Erde zu einem wichtigen Handelsplatz aufzubauen. Ihr könnt kolonisieren, mit anderen Inseln handeln und müsst euer kleines Reich vor Feinden schützen. Das Spiel könnt ihr bis zum 22. Dezember 2018, 12 Uhr kostenlos herunterladen.

Zeitgleich könnt ihr euch für die Closed Beta von "Anno 1800" anmelden. Das jüngste Spiel der Reihe könnt ihr vom 31. Januar bis 3. Februar testen. Der Titel soll die beliebtesten Funktionen der Anno-Geschichte kombinieren, kündigt Ubisoft an. Teil des Games ist das gewohnte Städtebau-Erlebnis mit Story-basierten Kampagnen und einem ausgeprägten Sandkastenmodus.

Ubisoft verspricht zudem einzelne KI-Gegner, schiffbare Handelsgüter, zufällig generierte Karten und Multi-Session-Gameplay. Dies seien Features, die von den Fans herbeigesehnt werden. Spieler nehmen aktiv an der Entstehung und Entwicklung von "Anno 1800" teil, denn das Studio will das Game nach den Wünschen der Spieler erschaffen. Ob das gelingt, seht ihr ab dem 26. Februar, wenn "Anno 1800" auf dem PC erscheint.


Weitere Artikel zum Thema
"Assas­sin's Creed: Odys­sey": DLC "Das Schat­te­nerbe" ab sofort verfüg­bar
Lars Wertgen
ASSASSINS-CREED-ODYSSEY-Ubisoft
Erweiterung zu "Assassin's Creed: Odyssey" verfügbar: Ubisoft schlägt mit "Das Schattenerbe" das zweite von drei neuen Kapiteln auf.
YouTube verbie­tet Videos von gefähr­li­chen Strei­chen und Mutpro­ben
Christoph Lübben
YouTube geht nun härter gegen bestimmte Inhalte vor
YouTube geht gegen "Pranks" vor: Künftig dürft ihr keine Videos mehr hochladen, in denen ihr euch oder andere in Gefahr bringt.
Tschüss, Kompakt­ka­me­ras: Der 10-fache Zoom für Smart­pho­nes ist da
Jan Johannsen
In Zukunft kommt man mit dem Smartphone noch näher ans Motiv heran.
Der große Zoom war der einzige Grund neben dem Smartphone eine Kompaktkamera einzupacken. Doch damit ist Schluß. Der 10x Zoom für Smartphones ist da.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.