Anruf gescheitert? Mit Google Duo hinterlasst ihr nun Videobotschaften

Google integriert in seine Videochat-App Google Duo einen visuellen Anrufbeantworter. Sollte der gewünschte Gesprächspartner euren Anruf nicht annehmen, könnt ihr ihm nun eine Videonachricht hinterlassen.

Wenn ihr jemanden via Google Duo anruft und dieser nicht reagiert, gibt euch die App ab sofort die Möglichkeit, eine kurze Nachricht zu hinterlassen. Nach kurzer Wartezeit erscheint auf dem Bildschirm ein entsprechender Button. Tippt ihr auf diesen, läuft ein kurzer Countdown (3 Sekunden) ab und anschließend nehmt ihr ein Video auf. Die Sequenz kann maximal 30 Sekunden lang sein.

Angucken, zurückrufen, speichern

Über den blau hinterlegten Pfeil stoppt ihr die Aufnahme und schickt sie an einen beliebigen Empfänger – die Message muss also nicht zwingend an den ursprünglich geplanten Gesprächspartner gehen. Wenn ihr möchtet, übermittelt Google Duo eure Nachricht aber auch nur als Audiodatei. Euer Chatpartner kann eure Botschaft in Google Duo sofort anschauen bzw. abhören, direkt zurückrufen oder die Videonachricht nach dem Angucken abspeichern. Andernfalls verschwindet sie nach 24 Stunden automatisch.

Bisher musstet ihr nicht erreichbare Personen einfach zu einem späteren Zeitpunkt erneut anrufen oder für Videobotschaften auf andere Anwendungen zurückgreifen. Allerdings könnt ihr eine Videobotschaft nicht hinterlassen, ohne es vorher mit einem Anruf probiert zu haben. Google hat das Update für iOS und Android bereits ausgerollt. Innerhalb der nächsten Tage soll es weltweit allen Google-Duo-Nutzern zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Beta von Android Pie liefert Hinweis auf neues Samsung-Design
Lars Wertgen
Unter One UI wechselt die Uhr von rechts nach links
Samsung konnte einer Notch bisher nichts abgewinnen. Das könnte sich geändert haben, wie die neue Benutzeroberfläche des Galaxy S9 andeutet.
Google Pixel und Pixel XL bekom­men Sicher­heits­up­date für Novem­ber 2018
Lars Wertgen
Das Google Pixel ist bereits 2016 auf den Markt gekommen
Besitzer eines Google Pixel der ersten Generation mussten länger als gewohnt auf ihr monatliches Update warten. Nun rollt es endlich aus.
Googles Chro­me­cast bietet jetzt Multi­room-Unter­stüt­zung
Sascha Adermann
Fernseher mit Chromecast-Unterstützung können künftig Multiroom
Die Zuordnung zu Lautsprecher-Gruppen soll mit allen Chromecast-Generationen möglich sein. Laut Google wird das neue Feature ab sofort ausgerollt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.