App entfernt: Für "Öffi" ist der Zug im Google Play Store abgefahren

Ab und zu fliegen Apps aus dem Google Play Store  – nicht immer ist dies aber gerechtfertigt
Ab und zu fliegen Apps aus dem Google Play Store – nicht immer ist dies aber gerechtfertigt(© 2017 CURVED)

Im Google Play Store hat die App "Öffi" nun eine Ausfahrt nehmen müssen: Das Programm, mit dem ihr Routen für die Fahrt mit Bus, Bahn und Co. planen könnt, ist nicht länger im Store zu finden. Der Entwickler kann den Rauswurf offenbar nicht ganz nachvollziehen.

Die beliebte App "Öffi" wurde laut dessen Entwickler Andreas Schildbach mit der Begründung "Payments" aus dem Google Play Store entfernt, verkündet er auf Google Plus. "Sehr witzig, es gibt in der App keine Payments", kommentiert Schildbach den Rauswurf. Zumindest sei dies der Fall für die Variante der Anwendung, die im Google Play Store zu finden war. Vor mehreren Jahren haben wir euch die App bereits in einem Ratgeber vorgestellt.

Spenden-Button oder kein Spenden-Button?

Eine über das Portal "F-Droid" beziehbare Version von "Öffi" soll hingegen einen Spenden-Button beinhalten, über den Nutzer sich bei Schildbach für die kostenlose Anwendung bedanken können. Google habe die App wegen dieses Buttons entfernt – den es, wie erwähnt, anscheinend gar nicht in der Version für den Google Play Store gegeben hat. Sollte sich das Ganze tatsächlich so zugetragen haben, bleibt offen, wieso sich der Suchmaschinenriese für seine Entscheidung auf eine Version der App beruft, die es so wohl nie im Store gegeben hat.

Eine Beschwere hat Schildbach eigenen Angaben zufolge bereits bei Google eingereicht. Bislang hatte er aber wohl keinen Erfolg, auch weiterhin findet ihr das Programm mit den Routen für den öffentlichen Nahverkehr nicht im Google Play Store. Ob sich das irgendwann wieder ändert, bleibt unklar. Auf der Webseite des Entwicklers sind allerdings weitere Möglichkeiten aufgeführt, wie ihr die Anwendung auf eurem Android-Smartphone installieren könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4 "Feature Drop"-Upda­tes: Was "Pixel First" für Android-Handys heißt
Martin Haase
Google führt mit dem Pixel 4 eine neue Update-Politik ein.
Mit den "Feature Drop"-Updates läutet Google eine neue Update-Politik ein. Das hat auch Folgen für andere Android-Smartphones.
Huawei Mate 30 Pro und Android: So steht es um das Lizenz-Problem
Francis Lido
Halten auch deutsche Nutzer das Huawei Mate 30 Pro bald in ihren Händen?
Bekommen Huawei Mate 30 Pro und Co. bald die lang ersehnten Google-Dienste? Der CEO des Herstellers hat sich dazu geäußert.
Samsung Galaxy S10: Das Update auf Android 10 ist da
Francis Lido
UPDATEHer damit10Android 10 rollt aktuell für das Galaxy-S10-Lineup aus
Jetzt ging alles doch ganz schnell: Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e erhalten in Deutschland derzeit das Update auf Android 10.