App Store führt neue Rubrik "Indie Game Showcase" ein

Indie-Fans aufgepasst: Apple eröffnet neue Rubrik "Indie Game Showcase".
Indie-Fans aufgepasst: Apple eröffnet neue Rubrik "Indie Game Showcase".(© 2014 CURVED)

Indie-Games sind wegen ihrer häufig erfrischend anderen Gameplay-Ansätze auf dem Vormarsch - nicht erst seit heute. Apple trägt den Erfolgen der unabhängig veröffentlichten Spiele nun Rechnung und installiert im App Store die neue Sektion "Indie Game Showcase".

Apple verspricht, dass das Unternehmen in regelmäßigen Abständen in der "Indie Game Showcase"-Rubrik die wichtigsten und besten Titel unabhängiger Studios vor- und zur Verfügung stellt. Doch auch erfolgreiche Spiele anderer (bekannterer) Publisher sollen von Zeit zu Zeit im Channel promotet werden.

Device 6 als erstes Game gepusht

Den Anfang macht Device 6 von Simogo. Das Adventure-Game, von den Machern selbst als "surrealer Thriller" bezeichnet, kombiniert auf innovative Weise Puzzles mit Storytelling. Vergangenes Jahr landete das Spiel bei den iTunes Store Awards auf den zweiten Platz.

Seit der App Store 2008 online gegangen ist, konnten gleich mehrere Indie-Games riesige Erfolge feiern - darunter bekannte Titel wie Flappy Bird, Doodle Jump und Fruit Ninja. Da überrascht es kaum, dass auch einige Spiele inzwischen von der Konsole bzw. vom PC auf iOS portiert wurden. Paradebeispiel ist der Titel Limbo.


Weitere Artikel zum Thema
IKEA Place ist da: Möbel­rücken in der Augmen­ted Reality
Francis Lido
Virtuelles Möbelrücken mit IKEA Place
In den USA ist die AR-Anwendung IKEA Place offenbar schon im App Store verfügbar. Auch hierzulande sollte der Release für iOS 11 bald erfolgen.
Touch ID ist nicht tot: Trotz­dem wohl alle iPho­nes 2018 mit Face ID
Guido Karsten2
Touch ID könnte bei zukünftigen iPhones im Display versteckt sein
Der Apple-Experte Ming-Chi Kuo hat eine Prognose für kommende iPhone-Generationen abgegeben: Ihm zufolge könnte Touch ID durchaus zurückkehren.
Preis­pro­gnose: Wann das iPhone X unter die 1000-Euro-Marke fallen könnte
Christoph Lübben5
Das iPhone X soll zumindest nicht in den kommenden Monaten günstiger werden
Das iPhone X wird auch in den kommenden Monaten nicht weniger als 1000 Euro kosten. Der Preisverfall bei Apple-Geräten bleibt offenbar sehr gering.