App Store: Suche liefert offenbar intelligentere Ergebnisse

Die Suche im App Store zeigt Euch nun offenbar auch Apps an, die vorher praktisch unsichtbar waren
Die Suche im App Store zeigt Euch nun offenbar auch Apps an, die vorher praktisch unsichtbar waren(© 2014 CURVED)

Apple arbeitet derzeit offenbar an Optimierungen für den App Store. So sei Entwicklern aufgefallen, dass die Suche intelligenter funktioniert und relevantere Ergebnisse liefert, wie TechCrunch berichtet. Eine offizielle Bekantgabe seitens Apple gibt es bislang aber nicht.

Entwickler hätten erstmals am 3. November Verhaltensänderungen der App-Store-Suche festgestellt. Apple hat den zugrunde liegenden Algorithmus anscheinend mehrfach geändert, um Nutzern relevantere Suchergebnisse zu präsentieren. Das betreffe hauptsächlich die Suche nach bestimmten Schlüsselwörtern, um Apps einer bestimmten Kategorie zu finden. Bislang war es so, dass eine Schlagwortsuche lediglich im Namen von App sowie den angehängten Tags gesucht hat. Die Software durchstöbert den App Store nun auch darüber hinaus.

Nutzer profitieren genauso wie Entwickler

Wer etwa nach "Twitter" sucht, bekommt so auch Drittanbieter-Clients wie Tweetbot oder Twitterific angezeigt. App-Alternativen mit ähnlichen Features tauchen nun ebenfalls in den Suchergebnissen auf, der Foto- und Video-Messenger Instagram beispielsweise. Das ist besonders für App-Entwickler ein signifikanter Unterschied, da unbekanntere Apps dadurch mehr Sichtbarkeit bekommen.

Weitere Änderungen der App-Store-Suche könnten noch anstehen, da derzeit viele Faktoren noch nicht berücksichtigt werden, etwa Bewertungen im Netz, Nutzerverhalten, oder ob eine Anwendung schon vorher im App Store zu den ausgesuchten Programmen gehörte. Eine offizielle Änderung gab es erst letzte Woche, als Apple mit "Shopping" eine neue Kategorie in den App Store eingeführt hat.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Neue Hinweise auf Start­ter­min für die Lade­matte
Michael Keller
Erscheint Apples AirPower noch im Jahr 2019?
Neue Gerüchte zum Start von AirPower: Aus Zulieferkreisen gibt es positive Signale bezüglich Apples Ladematte für Apple Watch und Co.
iPad: Apple star­tet "Jeder kann krea­tiv sein" in Deutsch­land
Christoph Lübben
"Jeder kann kreativ sein" soll Schülern tolle Ideen für das iPad liefern
"Jeder kann kreativ sein" kommt: Über das Programm von Apple sollen Schüler mit dem iPad ihr künstlerisches Potenzial ausschöpfen.
Samsung Galaxy S10 wird offen­bar nicht stär­ker als iPhone Xs
Michael Keller
Wird das Samsung Galaxy S10 dem iPhone Xs (Bild) das Wasser reichen können?
Das Galaxy S10 ist in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Auch wenn Samsung das Gerät noch optimiert – es wird wohl schwächer als das iPhone Xs.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.