Apple an Entwickler: 64-Bit für neue Apps ist Pflicht

Supergeil !6
64-Bit-Betriebssysteme unter sich: iOS 8 und Android 5.0 Lollipop
64-Bit-Betriebssysteme unter sich: iOS 8 und Android 5.0 Lollipop(© 2014 Google, CURVED Montage)

Mit Blick auf die Zukunft: Entwickler müssen ihre Apps ab Februar 2015 für iOS 8 entwickeln – und somit 64-Bit unterstützen. Das gelte für alle Neuerscheinungen sowie Updates, die danach veröffentlicht werden. Apps, die nur 32-Bit unterstützen, sollen aber vorerst im Store verbleiben.

Wie Apple in einem Eintrag im eigenen Developer-Blog angibt, werden ab 2015 neue Bedingungen gelten: Entwickler sind angehalten, ab Februar 2015 ausschließlich mit dem iOS-8-SDK zu arbeiten und 64-Bit-Unterstützung zu gewährleisten. Das geschieht fast automatisch, sobald die aktuellen Tools im Umfang der Xcode 6.0-Entwicklerumgebung oder einer höheren Version zum Einsatz kommen.

Apps laufen theoretisch bis zu 40 Prozent schneller

Relevant ist dieser Schritt für alle iDevices mit A7- oder A8-Prozessor, also iPhone 5s, Apple iPhone 6 und 6 Plus, iPad Air 2 und sein Vorgänger sowie Apple iPad mini 2 und 3. Wer ein älteres Gerät besitzt, muss sich dennoch keine Gedanken machen: Apps, die mit dem aktuellen SDK und den Xcode-Standardeinstellungen entwickelt werden, laufen sowohl auf 32- als auch auf 64-Bit-Systemen. In der Theorie sind laut Ars Technica aber bis zu 30 Prozent Performance-Zuwachs bei A7- und 40 Prozent bei A8-Geräten möglich, wenn 64-Bit-Code ausgeführt wird.

Nur wenige Apps haben den Schritt hin zur 64-Bit-Unterstützung bereits vollzogen, darunter Dropbox und Google Chrome. Android-Nutzern steht mit OS-Version 5.0 Lollipop ebenfalls ein 64-Bit-Betriebssystem ins Haus.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Das bringt die erste US-Preview von Bixby mit
Katrin Saalfrank
Bixby Voice steckt noch in der ersten Beta-Phase
Samsung hat dem smarten Assistenten Bixby ein Gehör gegeben – und für das Galaxy S8 und S8 Plus eine Sprachunterstützung freigeschaltet.
Galaxy S7 und S7 Edge: Sicher­heits­up­date für Juni rollt aus
Michael Keller
Galaxy S7 und S7 Edge sind bald seit 18 Monaten auf dem Markt
Samsung stellt eine Aktualisierung zur Verfügung: Galaxy S7 und S7 Edge erhalten das Sicherheitsupdate für Juni 2017.
Kamera des OnePlus 5 beherrscht keinen zwei­fa­chen opti­schen Zoom
Christoph Groth1
Die Dualkamera des OnePlus 5 besitzt einen 1,6-fachen optischen Zoom
Das OnePlus 5 beherrscht gar keinen zweifachen optischen Zoom wie angegeben. Der echte Wert ist geringer, den Rest erledigt digitaler Zoom.