Apple arbeitet an neuen Funktionen für den Home Button

Her damit !20
Beherrscht der Home Button in Zukunft noch mehr Tricks?
Beherrscht der Home Button in Zukunft noch mehr Tricks?(© 2014 CURVED)

Ein in dieser Woche veröffentlichtes Patent zeigt, dass künftige iPhones und iPads dank einer Modifikation an Apples Touch ID noch besser vor möglichem Zugriff durch Fremde geschützt werden könnten. Das beschriebene Feature nutzt Touch ID, wie Apple-Nutzer es kennen, in Kombination mit anderen traditionellen Entsperr-Mechanismen.

Um Euer iPhone 6 oder ein iPad Air 2 zu entsperren, legt Ihr heutzutage einfach nur Euren Finger auf den Home Button und schon bietet das Gerät Euch seine Dienste an. Nach dem von appleinsider veröffentlichten Patent könntet Ihr Euer Apple-Gerät in Zukunft noch besser vor Fremdzugriff schützen, indem Ihr Euren Finger nicht nur auf den Home Button legt, sondern ihn anschließend auch nach einem bestimmten Muster bewegt.

iPhone 7 schon mit Fingerabdruck und Zahlenschloss gesichert?

Für die Funktionsweise der verbesserten Sperrvorrichtung gibt das Patent gleich zwei Beispiele: So könnte in Zukunft zum Beispiel auf dem Bildschirm eines iPhone 7 ein Zahlenschloss eingeblendet werden, wenn Ihr Euren Finger wie gewohnt auf den Home Button legt. Anschließend würdet Ihr den Finger auf dem Button nach links oder rechts drehen und damit auch das Zahlenschloss in unterschiedliche Positionen bringen. Ist die eingegebene Safe-Kombination korrekt, entsperrt sich dann auch das iPhone.

In einem anderen Beispiel wird beim Auflegen Eures Fingers auf den Home Button ein traditionelles Muster für Wischgesten angezeigt, mit dem Ihr euer iPhone oder Euer iPad entsperren sollt. Statt hier aber auf dem Bildschirm zu wischen, bewegt Ihr Euren Finger über den Home-Button und gebt so das Muster ein, das Ihr zuvor als Entsperr-Code festgelegt habt.

Weitere Artikel zum Thema
New Yorker Poli­zei wech­selt zum iPhone 7 – von Windows Phone
Michael Keller
Das iPhone 7 soll der New Yorker Polizei gute Dienste leisten
Die New Yorker Polizei verabschiedet sich von ihren Geräten mit Windows Mobile – und sattelt stattdessen auf iPhone 7 und 7 Plus um.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !10Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Lang­sa­mes iPhone? So prüft ihr euren Akku
Jan Johannsen55
Unfassbar !8CoconutBattery zeigt, wie es um den Akku im iPhone steht.
Apple drosselt mitunter ältere iPhones, damit der Akku länger hält. So findet ihr heraus, wie gut es um die Batterie steht.