Apple Arcade: Neues Games-Abo für Smartphones, Desktop und Apple TV

Nicht meins9
Über 100 exklusive Titel werden auf Apple Arcade spielbar sein.
Über 100 exklusive Titel werden auf Apple Arcade spielbar sein.(© 2019 Apple)

Mit Apple Arcade lockt Apple künftig Gamer jeden Alters vor die Bildschirme. Für die exklusiven Titel hat das Unternehmen Spieleentwickler aus aller Welt verpflichtet.

Apple greift die Konkurrenz auf allen Fronten an: Neben Apple News Plus, der Apple Card und den Neuerungen rund um Apple TV Plus hat das Unternehmen aus Cupertino auch ein neues Games-Abo vorgestellt. Apple Arcade soll über 100 eigens entwickelte und exklusive Videospiele auf iPhones, iPads, Macs und Apple TV bringen.

Die Kalifornier setzen dabei sichtlich auf liebevoll gestaltete, jugendfreie Spiele, die jedoch nicht minder vielversprechend sind. Das Unternehmen aus Cupertino konnte dafür zahlreiche Indie-Entwickler sowie renommierte Game Designer wie beispielsweise Hironobu Sakaguchi, den Schöpfer von Final Fantasy, gewinnen.

Apple setzt auf Offline-Games

Die Spiele werden, im Gegensatz zu denen in Googles neuem Gaming-Service Stadia, nicht gestreamt, sondern laufen lokal auf den Endgeräten. Sie sind nur offline spielbar und es werden keine zusätzlichen Käufe innerhalb der Spiele nötig sein, um alle Funktionen nutzen zu können. Dennoch soll man ein Spiel an einem Gerät unterbrechen und an einem anderen Gerät nahtlos fortsetzen können. Dabei wird auch keine Werbung eingeblendet.

Dafür wird eine Abogebühr fällig, dank der alle Spiele innerhalb des Bündels für jeden zahlenden Nutzer und dessen Familie ohne weitere Kosten verfügbar sein werden. Wie viel Apple Arcade kosten soll, verriet Apple noch nicht. Dazu bleibt aber noch ausreichend Zeit: Apple Arcade soll ab Herbst 2019 in über 150 Ländern starten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 vs. iPhone SE: So klein wird das neue Apple-Smart­phone
Michael Keller
Das iPhone 12 soll nur geringfügig größer sein als das iPhone 5s (Bild)
Wie kompakt fällt das iPhone 12 aus? Ein Dummy zeigt anhand eines Vergleichs mit den beiden iPhone-SE-Modellen: Es ist sehr klein.
iPhone: Werden Pass und Führer­schein bald über­flüs­sig?
Michael Keller
Unterwegs könnte das iPhone bald noch nützlicher werden
Könnt ihr euch bald mit dem iPhone ausweisen? Apple arbeitet offenbar daran, noch mehr offizielle Dokumente zu digitalisieren.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.