Apple bestellt bereits A9-Chips für iPhone 6-Nachfolger

Unfassbar !17
Apple bestellt offenbar schon fleißig Chips für die übernächste iPhone-Generation
Apple bestellt offenbar schon fleißig Chips für die übernächste iPhone-Generation(© 2014 CURVED)

Das iPhone 6 ist noch nicht einmal auf dem Markt, da wollen findige Insider bereits wissen, welcher Chip im Herzen des Nachfolgers schlägt. Der mutmaßliche Name, Apple A9, ist keine Überraschung – wohl aber, dass Samsung sich erneut Hoffnungen auf einen Deal mit Apple machen kann.

Das südkoreanische Unternehmen könnte offenbar den 14-Nanometer-Chip liefern, der im Nachfolger des iPhone 6 und in den kommenden iPads verbaut werden soll. Das will zumindest die taiwanesische Zeitung DigiTimes von einem Informanten aus dem Umfeld des Unternehmens erfahren haben. In Zusammenarbeit mit dem US-Halbleiterhersteller Globalfoundries könne Samsung die Produktion Anfang 2015 starten. Die Chipfabrik Fab 8 in New York sei in der Lage, für den neuen Chip monatlich mehr als 60.000 der als Grundlage benötigten Wafer herzustellen.

Samsung ist trotz eines erbitterten Konkurrenzkampfs mit Apple seit Jahren als einer der wichtigsten Komponenten-Lieferanten nicht aus der iPhone- und iPad-Produktion wegzudenken auch wenn es immer wieder Vorstöße in diese Richtung gibt. Der Smartphone-Marktführer aus Südkorea hatte bereits in der Vergangenheit mit Globalfoundries zusammengearbeitet, als es um Überkapazitäten bei den eigenen Chips oder bei Bauteilen für Apples iPhone-Reihe ging.

Samsung nicht das einzige Pferd Chip-Rennen

Bei den vermeintlichen Apple-Bestellungen der 14-Nanometer-Chips dürfte es sich um den A9-Chip handeln, der in den kommenden iPhones und iPads des 2015er Jahrgangs zum Einsatz kommen soll – also nach iPhone 6 und iPad Air 2. Damit müssten sich auch die Gerüchte über einen Streit zwischen Samsung und Apple über die Chip-Produktion, die zuletzt im März kursierten, zunächst erledigt haben.

Laut dem Brancheninsider sei allerdings noch unklar, wie Apple seine Bestellungen für den neuen A9-Prozessor verteilt, da Intel ebenfalls ein möglicher Herausforderer im Bieterwettstreit ist. Ein dritter potenzieller Mitstreiter ist TSMC aus Taiwan, der ebenfalls in den Wettkampf einsteigen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten1
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
So sorgt iOS 11 für mehr Spei­cher­platz auf Eurem iPhone und iPad
Jan Johannsen1
iOS 11 lagert Apps aus um Speicherplatz zu sparen.
Im Herbst wächst Euer Speicher. Dafür muss man nicht mal ein neues Apple-Smartphone kaufen. Warum es reicht, iOS 11 zu installieren.