Apple: Billig-iPhone kommt nicht

Marketingchef Phil Schiller erklärte gegenüber der chinesischen Zeitung Shanghai Evening News, Apple hätte kein Interesse an einem Billig-iPhone. Apple werde es nicht zulassen, an Qualität zu sparen, um seine Marktanteile zu erhöhen. “Trotz der Beliebtheit von billigen Smartphones wird das nie die Zukunft von Apples Produktangebot sein", sagte Schiller.

Berichte über Billig-iPhone

Das Wall Street Journal (WSJ) berichtete zuvor, Apple denke schon länger über ein Billig-iPhone nach. Eine Entscheidung hätte der Konzern noch nicht getroffen, lautete der Stand vor wenigen Tagen (wir berichteten). Mit dem Dementi des Marketingchefs hat sich Apple gegen eine billige Version seines Smartphones ausgesprochen.

Der Konzern bestätigte, es habe ein Interview mit Schiller stattgefunden. "Für jedes Produkt (komme) nur die beste verfügbare Technik in Betracht", sagte Schiller zum Anspruch der Firma aus Cupertino.

iPhone 5 musste sich mit Samsung Galaxy S3 messen

Ob das die Fans von Samsung-Galaxy-Smartphones auch so sehen würden, bleibt fraglich. Erst bei der Veröffentlichung des iPhone 5 musste sich das Apple-Gerät am Konkurrenzprodukt Samsung Galaxy S3 messen lassen.

 

*Update

Die Nachrichtenagentur Reuters teilt mit, es hätte Änderungen wichtiger Interview-Passagen gegeben.

Bild: Apple