Apple Card könnte auch außerhalb der USA erscheinen

Her damit8
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen(© 2019 Apple)

Auf seiner Keynote am 25. März 2019 hat Apple nicht nur einen neuen Streaming-Dienst, sondern auch eine eigene Kreditkarte vorgestellt. Die Apple Card wird zu Beginn nur in den USA erhältlich sein. Eine internationale Veröffentlichung ist aber im Bereich des Möglichen.

Das ließ Richard Gnodde, der CEO von Goldman Sachs International, gegenüber CNBC durchblicken: "Wir werden damit in den USA beginnen, aber im Laufe der Zeit werden wir auf jeden Fall über internationale Gelegenheiten nachdenken." Apple bietet seine Kreditkarte gemeinsam mit der Bank Goldman Sachs und Mastercard an – auch wenn ein offizieller Slogan lautet: "Created by Apple, not a bank".

Apple Card für Deutschland?

Goldman Sachs sieht in Deutschland offenbar einen bedeutenden Markt: CNBC zufolge will das Unternehmen seine Online-Bank Marcus hierzulande einführen. Dementsprechend könnte Deutschland möglicherweise auch einer der ersten europäischen Märkte sein, die Apples Kreditkarte erhalten.

In den USA können sich iPhone-Nutzer die Apple Card ab Sommer 2019 sichern. Sie lässt sich in der aktualisierten Wallet-App hinterlegen, wo Nutzer außerdem einen Überblick über die Abrechnung erhalten. Kreditkartengebühren fallen offenbar nicht an. Der späte Deutschland-Start von Apple Pay hat allerdings gezeigt, dass es durchaus auch länger dauern könnte.

Ein weiterer Vorteil der Apple Card ist "Daily Cash": Nutzer erhalten zwei Prozent Cashback, wenn sie mit der Kreditkarte über Apple Pay bezahlen. Wer die physische Karte verwendet, erhält immerhin ein Prozent des Einkaufswertes zurück. Apple erfährt nicht, was ihr wo und zu welchem Preis gekauft habt.


Weitere Artikel zum Thema
So gut wie sicher: iPhone 12 ohne Gratis-Kopf­hö­rer!
Francis Lido
Apple möchte offenbar, dass ihr euch zum iPhone 12 auch gleich AirPods zulegt
Es steht quasi fest: Dem iPhones 12 liegen keine EarPods bei. Für Kopfhörer wird euch Apple wohl extra zur Kasse bitten.
Schade, Huawei: Der größte Smart­phone-Herstel­ler der Welt ist ...
Francis Lido
Nicht meins5Huawei auf Platz 1: Offenbar nur eine Momentaufnahme
Die aktuellen Verkaufszahlen sind da: Wer ist der größte Smartphone-Hersteller der Welt?
iPhone 12 Pro: Dank dieser Neue­rung könnt ihr mehr als 100 Euro sparen
Lars Wertgen
Her damit6Das iPhone 11 Pro bietet keine 128-GB-Speicher-Option
Apple scheint die Speicherstaffelung anzupassen: Das iPhone 12 Pro (Max) gibt es angeblich in einer Ausführung, dank der ihr viel Geld sparen könntet.