Apple Card könnte auch außerhalb der USA erscheinen

Her damit8
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen(© 2019 Apple)

Auf seiner Keynote am 25. März 2019 hat Apple nicht nur einen neuen Streaming-Dienst, sondern auch eine eigene Kreditkarte vorgestellt. Die Apple Card wird zu Beginn nur in den USA erhältlich sein. Eine internationale Veröffentlichung ist aber im Bereich des Möglichen.

Das ließ Richard Gnodde, der CEO von Goldman Sachs International, gegenüber CNBC durchblicken: "Wir werden damit in den USA beginnen, aber im Laufe der Zeit werden wir auf jeden Fall über internationale Gelegenheiten nachdenken." Apple bietet seine Kreditkarte gemeinsam mit der Bank Goldman Sachs und Mastercard an – auch wenn ein offizieller Slogan lautet: "Created by Apple, not a bank".

Apple Card für Deutschland?

Goldman Sachs sieht in Deutschland offenbar einen bedeutenden Markt: CNBC zufolge will das Unternehmen seine Online-Bank Marcus hierzulande einführen. Dementsprechend könnte Deutschland möglicherweise auch einer der ersten europäischen Märkte sein, die Apples Kreditkarte erhalten.

In den USA können sich iPhone-Nutzer die Apple Card ab Sommer 2019 sichern. Sie lässt sich in der aktualisierten Wallet-App hinterlegen, wo Nutzer außerdem einen Überblick über die Abrechnung erhalten. Kreditkartengebühren fallen offenbar nicht an. Der späte Deutschland-Start von Apple Pay hat allerdings gezeigt, dass es durchaus auch länger dauern könnte.

Ein weiterer Vorteil der Apple Card ist "Daily Cash": Nutzer erhalten zwei Prozent Cashback, wenn sie mit der Kreditkarte über Apple Pay bezahlen. Wer die physische Karte verwendet, erhält immerhin ein Prozent des Einkaufswertes zurück. Apple erfährt nicht, was ihr wo und zu welchem Preis gekauft habt.


Weitere Artikel zum Thema
Meinung: iPhone 12 mini – 5 Gründe für den Kauf
Christoph Lübben
Das iPhone 12 mini bleibt angeblich hinter Apples Erwartungen. Kaufargumente gibt es aber dennoch einige
Ihr findet das iPhone 12 mini interessant, aber habt noch Bedenken? Unser Chefredakteur verrät euch, wieso ihr dem Handy eine Chance geben solltet.
iPhone 12 lebens­ge­fähr­lich: Diese Perso­nen müssen aufpas­sen
Julian Schulze
Der Magnet im iPhone 12 (Bild) stellt eine potenzielle Gefahr für Nutzer mit Herzschrittmacher dar
Mediziner raten zur Vorsicht: Die Magneten im iPhone 12 stellen eine potenzielle Gefahr für bestimmte Personengruppen dar.
Samsung Galaxy S21 vs. iPhone 12 im Vergleich: Welches 5G-Handy ist besser?
Francis Lido
Gefällt mir7Wer gewinnt den Vergleich zwischen Galaxy S21 und iPhone 12?
Wie schlägt sich das Samsung Galaxy S21 im Vergleich mit dem iPhone 12? Lest jetzt, wo die Unterschiede zwischen den beiden Top-Handys liegen.