Apple CarPlay: Alpine bringt Konsole zum Nachrüsten

Her damit !18
CarPlay für jedermann: Pioneer erwägt Zubehör mit Apples neuer iPhone-Schnittstelle fürs Auto
CarPlay für jedermann: Pioneer erwägt Zubehör mit Apples neuer iPhone-Schnittstelle fürs Auto(© 2014 Apple)

Gerade erst hat Apple CarPlay vorgestellt, da kommt auch schon der erste Hersteller und will auf Basis der iOS-Auto-Integration eine eigenständige Konsole zum Nachrüsten herausbringen. Und das auch noch in diesem Jahr.

Alpine, Hersteller von Navigationssystemen und Autoradios, will noch in diesem Herbst Autofahrer mit CarPlay beglücken. Das berichtet MacRumors unter Berufung auf die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei. Demnach soll die Konsole zum Nachrüsten in den USA und Europa für einen Preis zwischen 500 und 700 Dollar erhältlich sein. Das Gerät besteht aus einem etwa sieben Zoll großen Monitor, der per Lightning mit einem iPhone 5 oder neuer verbunden wird. So sollen dann alle CarPlay-Funktionen zur Verfügung stehen.

Mercedes und Ferrari wollen CarPlay in Neuwagen integrieren

Apple hatte CarPlay erst im März auf dem Genfer Autosalon vorgestellt. Es ist eine Schnittstelle zwischen iPhone und Bordcomputer des Autos. So lassen sich Anwendungen des Smartphones über das Display des Bordcomputers oder Lenkrad-Knöpfe steuern. Ein herkömmliches Navigationssystem könnte dadurch obsolet werden.

Autohersteller wie Mercedes, Ferrari und Volvo haben bereits erste Neuwagen mit CarPlay angekündigt. Mit der Konsole von Alpine stünde CarPlay auch in älteren Fahrzeugen zur Verfügung. Auch andere Hersteller von Autoradios und Navigationssystem wie zum Beispiel Pioneer sollen überlegen, CarPlay direkt in ihre Produkte zu integrieren.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2: Apple veröf­fent­licht die fünfte Beta – Release für alle naht
Michael Keller
Mit iOS 10.2 kommen neue Emojis auf iPhone und iPad
Apple hat die Beta 5 von iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Der Release für die Allgemeinheit rückt damit näher.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !15Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.