Apple CarPlay verspätet sich: Laut Mercedes erst 2015

Bis die ersten Kunden ihr iPhone mit CarPlay nutzen können, dauert es wohl noch länger als zunächst angekündigt.
Bis die ersten Kunden ihr iPhone mit CarPlay nutzen können, dauert es wohl noch länger als zunächst angekündigt.(© 2014 Daimler)

Bereits im März hatte Apple offiziell angekündigt, dass in diesem Jahr die ersten Automodelle mit der hauseigenen iOS-Schnittstelle CarPlay erscheinen werden. Daraus wird nun nichts, denn das System wird wohl erst im kommenden Jahr verfügbar sein – diesen Schluss legt zumindest die recht klare Aussage eines Sprechers von CarPlay-Partner Mercedes nahe.

Während Mercedes auf Apples offizieller Internetseite zu CarPlay noch als Partner für die Einführung des Systems in 2014 angeführt wird, plant der deutsche Premium-Autohersteller inzwischen anders. Wie ein Sprecher des Unternehmens laut 9to5Mac zu verstehen gab, wird CarPlay im Verlauf dieses Jahres nicht mehr verfügbar sein, sondern erst ab 2015. Wortwörtlich sprach er dabei nicht explizit von der Umsetzung in Mercedes-Modellen, sondern offenbar ganz allgemein von Apples iOS-Schnittstelle für Fahrzeuge.

"CarPlay won’t be available by the end of this year, but in 2015." - Mercedes

Dass die Verzögerung an Apple zu hängen scheint und nicht an den Autoherstellern, legt die Äußerung eines anderen Launch-Partners von CarPlay nahe. Volvos neues Modell XC90 wird in diesem Jahr mit "Vorbereitung für Apple CarPlay" veröffentlicht, heißt es in einem Statement gegenüber 9to5Mac. Die vollständige Funktionalität von Apples "iOS fürs Auto" soll erst im späteren Verlauf des kommenden Jahres verfügbar sein.

"Full CarPlay functionality will be available later in 2015." - Volvo

Auch Zuberhörhersteller Pioneer, der bereits nachrüstbare CarPlay-Lösungen bewirbt, muss seine Kunden weiter vertrösten. Ähnliches gilt für Hyundai: Der südkoreanische Autohersteller hat zwar schon im Mai mit dem Verkauf seiner 2015er Sonata-Modelle begonnen, doch deren CarPlay-Unterstützung blieb bislang aus. Das Unternehmen soll aber weiterhin an einem Update gegen Ende des Jahres festhalten, um CarPlay in seinen Fahrzeugen einzuführen. Konkrete Terminangaben von Apple gibt es dazu nicht – vielleicht darf CarPlay ja eine Gastrolle bei der erwarteten iPhone 6-Keynote spielen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 mit OLED-Display von Samsung: Konkur­renz soll es erst 2018 geben
Guido Karsten
2017 soll zumindest eines der neuen iPhone-Modelle ein OLED-Display erhalten
Samsung allein soll Apple 2017 mit OLED-Bildschirmen für das iPhone 8 versorgen. Andere Hersteller können offenbar erst 2018 im Geschäft mitmischen.
iPhone 7: Wasser im Laut­spre­cher? Diese App könnte helfen
Mit einem Trick soll sich Wasser leichter aus dem iPhone 7-Lautsprecher entfernen lassen
Das iPhone 7 soll Wasser wie die Apple Watch Series 2 ausstoßen können. Dafür werde allerdings eine App benötigt, die hochfrequente Töne beherrscht.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.