Apple-CEO kündigt ganz neue Produkte für 2014 an

Her damit !35
Tim Cook muss das Erbe von Steve Jobs fortführen.
Tim Cook muss das Erbe von Steve Jobs fortführen.(© 2014 CC: Flickr/thetaxhaven)

Auch wenn sich Apple-CEO Tim Cook nicht näher zu den Neuerungen äußern wollte: In einem Interview mit dem Wall Street Journal teilte er mit, dass der Konzern an „wirklich großartigen Dingen“ arbeite. Demnach würden noch in diesem Jahr Produkte erscheinen, die in keine der bisher vorhandenen Kategorien einzuordnen seien. Dazu könnte zum Beispiel die lang angekündigte iWatch zählen, zu deren Ausstattung und Erscheinungstermin es immer wieder neue Gerüchte gibt.

Apple vertraut auf seine Entwicklungen

Im selben Interview bestätigte Tim Cook die Gerüchte, nach denen Apple in den letzten Wochen Aktien des Unternehmens im Wert von etwa 14 US-Milliarden Dollar zurückgekauft habe. Diesen Schritt begründete er damit, dass Apple auf seine eigene Entwicklung vertraue, die auf einer langfristigen Planung beruhe. Demnach wolle sich Apple nicht daran orientieren, was kurzfristige Börsengewinne versprechen könne. Sollte der Konzern tatsächlich bahnbrechende neue Produkte in naher Zukunft herausbringen, wäre der Rückkauf erklärbar. Zu der langfristigen Strategie von Apple gehöre demnach auch, größere Firmen aufzukaufen und in das eigene Unternehmen zu integrieren – auch zu einem Preis, der weit über dem eigentlichen Wert liege.

Weitere Artikel zum Thema
Aben­teu­rer bricht mit Galaxy A5 und vier iPod Shuffle zum Südpol auf
Christoph Lübben
Die eisigen Temperaturen des Südpols hat das Galaxy A5 bisher wohl gut überstanden
Ein Abenteurer hat sich aufgemacht, die Antarktis zu durchqueren. Dabei setzt er auch auf ein Galaxy A5 und mehrere iPod Shuffles.
Apple über­nimmt Spezia­lis­ten für Verschmel­zung von AR und VR
Francis Lido
Apple hat offenbar den Hersteller des Totem-Headsets (Bild) übernommen
Apples "next big thing"? Die mutmaßliche Übernahme von Vrvana könnte bedeuten, dass die Kalifornier ein Headset herausbringen werden.
iPhone X-Nach­fol­ger soll bessere Antenne für schnel­le­ren Mobil­funk erhal­ten
Guido Karsten
Im iPhone X-Nachfolger soll Apple ein besseres Antennensystem für einen höheren Datendurchsatz verbauen
Das iPhone X ist im Handel und schon gibt es Gerüchte zum Nachfolger: Der könnte 2018 mit verbesserten Antennen ausgestattet sein.