Apple Design Awards: Diese iOS-Apps und -Spiele haben 2018 gewonnen

Apple zeichnet unter anderem "Playdead's INSIDE" aus Dänemark aus
Apple zeichnet unter anderem "Playdead's INSIDE" aus Dänemark aus(© 2018 Apple)

Im Rahmen der Worldwide Developers Conference (WWDC) 2018 hat Apple die Gewinner des Design Awards bekannt gegeben. Die Auszeichnung würdigt die "kreativen und technischen Leistungen" von App- und Spiele-Entwicklern. 

Zu den Gewinnern zählt in diesem Jahr "Florence", ein interaktives Märchenbuch, das Spielspaß und Comic verbindet. Apple zeigt sich außerdem von Produktivitäts-Apps wie die Notiz-Applikation "Agenda" und den konfigurierbaren Rechner "Calzy 3" begeistert. "iTranslate Converse" von Entwicklern aus Österreich überzeugt, da sie euer iPhone oder eure Apple Watch in eine bidirektionale Übersetzungshilfe verwandelt.

Apps für Kinder und Ärzte

Die Alpenrepublik stellt noch ein weiteres prämiertes Projekt: Bei "Frost" handelt es sich um ein Freiform-Puzzlespiel. Aus der Rubrik der Spiele siegten auch das Jump'n'Run "Oddmar" und das kanadische Game "Alto's Odyssey", bei dem es sich um den Wüsten-Nachfolger des erfolgreichen Snowboard-Titels "Alto's Adventure" handelt.

"Playdead's INSIDE" überzeugte mit schöner Grafik, beeindruckender Soundkulisse und viel Rätsel-Spaß. Bei Sieger "Bandimal" aus Finnland handelt es sich um eine an Kinder gerichtete Musik-Anwendung. Zudem zeichnet Apple mit "Triton Sponge" eine überragende Spezial-App aus: Sie assistiert Ärzten während Operationen und liefert unter anderem Informationen über den Blutverlust des Patienten.

Ron Okamoto, Vice President of Worldwide Developer Relations von Apple, lobte die zahlreichen "innovativen und inspirierenden" Projekte. Der Design Award ist das Apple-Pendant zu den Google Play Awards, die bereits Anfang Mai 2018 vergeben wurden.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone 3GS gelangt wieder in den Verkauf
Francis Lido1
Das iPhone 3GS unterstützt aktuelle iOS-Versionen nicht
Ein Mobilfunkanbieter nimmt das iPhone 3GS wieder in sein Programm auf. Zu einem Preis, der durchaus fair ist.
iOS: So könnte Apple 3D Touch intui­ti­ver machen
Francis Lido2
3D Touch: nützlich, aber nicht immer intuitiv
Nicht alle iPhone-Besitzer wissen, wann sie 3D Touch nutzen können. Eine UX-Designerin hat einen Lösungsvorschlag für dieses Problem.
iOS: Apple Maps und Face­book Messen­ger funk­tio­nie­ren wieder
Francis Lido1
Apple Maps ist wieder erreichbar
Apple Maps war stundenlang down, der Facebook Messenger stürzte unter iOS ab. Beide Probleme sind nun behoben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.