Apple: Doch genug Saphirglas für iPhone 6 und iWatch?

Her damit !152
iPhone 6 concept
iPhone 6 concept(© 2014 Martin Hajek)

Schafft Apple es doch, genügend Saphirglas für beide Varianten des iPhone 6 und die iWatch aufzutreiben? Ein neuer Bericht auf Seeking Alpha lässt laut Boy Genius Report vermuten, dass die Kapazitäten des Zulieferers GT Advanced Technologies (GTAT) unterschätzt wurden und Apple den Werkstoff in der Tat in allen drei neuen Geräten einsetzen wird.

Dem Bericht zufolge wartet GTAT noch auf eine Zahlung von Apple, die allerdings dann erfolgen soll, wenn der Bau der Saphirglas-Fabrik des Zulieferers abgeschlossen wurde. Sie soll noch in diesem Monat fertig werden und laut Nachforschungen über die Lieferkette größer ausfallen als bislang erwartet.

Über 2.500 Schmelzöfen im Einsatz?

Die neuen Informationen lassen demnach vermuten, dass die Fabrik mehr als 2.500 Schmelzöfen betreiben wird und die Saphirglas-Blöcke zwischen 200 und 235 Kilogramm schwer sein werden. Diese Zahlen liegen deutlich über denen, die bisher angenommen wurden und so sollen die neu errechneten Kapazitäten ausreichen, um beide Modelle des iPhone 6 und auch die iWatch mit Saphirglas ausstatten zu können. Die jährliche maximale Produktionsmenge der gigantischen GTAT-Fabrik soll 200 Millionen Einheiten betragen.

Im Frühjahr ließen die ersten Schätzungen noch vermuten, dass Apple nicht genügend Saphirglas auftreiben könnte, um die Displays aller kommenden iPhone 6-Exemplare damit auszustatten. Als Folge dessen wurde die Überlegung angestellt, dass der teure und besonders harte Werkstoff gar nicht für die neuen Smartphones, sondern ausschließlich für die erwartete iWatch vorgesehen ist. Die kolossalen Produktionsmengen erwecken nun den Anschein, als könnte Saphirglas wirklich ein Werkstoff der Zukunft werden.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.