Apple engagiert "New Girl"-Macherin für Comedy-Serien

Nicht nur für Appel TV: Apple will zukünftig Filme und Serien selbst produzieren
Nicht nur für Appel TV: Apple will zukünftig Filme und Serien selbst produzieren(© 2017 CURVED)

Apple hält bereits seit Längerem Ausschau nach kreativen Köpfen aus der Film-und Fernsehbranche. Einen davon haben die Kalifornier nun offenbar von der (künftigen) Konkurrenz abgeworben. Dana Turnier soll vom Paramount  Network zu Apple stoßen, wie TBI Vision berichtet.

Bei Apple Worldwide Video wird sie für Comedy-Produktionen zuständig sein, schließlich kann Turnier genau in diesem Bereich umfangreiche Erfahrungen vorweisen. Vor ihrer Zeit bei Paramount war sie bei Fox als Programmdirektorin tätig und verantwortete unter anderem Serien wie "New Girl" oder "Glee".

Apple plant Offensive

Damit untermauert Apple erneut seine Ambitionen, Netflix mit eigenen Inhalten Konkurrenz zu machen. 2017 hatte das Unternehmen bereits Jamie Erlicht und Zack Van Amburg von Sony Pictures abgeworben und ihnen die Leitung von Apple Worldwide Video anvertraut. Die beiden können unter anderem den Serien-Hit "Breaking Bad", dessen Spin-off "Better Call Saul" und die britische Serie "The Crown" zu ihren Referenzen zählen.

Darüber hinaus ist im vergangenen Jahr Jay Hunt als Europa-Chefin zu Apple Worldwide Video gestoßen. Hunt gilt als große Nummer in der britischen TV-Branche und hatte zuvor für die BBC sowie Channel 4 gearbeitet. Bei letzterem Sender war Hunt maßgeblich am Launch der Serie "Black MIrror" beteiligt, die inzwischen erfolgreich bei Netflix läuft.

Die Zukunft für Apple Worldwide Video sieht also durchaus vielversprechend aus. Gegenwärtig herrscht hingegen noch Flaute, was eigene Produktionen von Apple anbelangt. Zu diesen zählen "Planet of The Apps", das nur mäßige Kritiken erhielt, und "Carpool Karaoke", das Apple exklusiv über Apple Music ausstrahlt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple: High-End-AirPods, On-Ears und neuer HomePod sollen 2019 erschei­nen
Francis Lido
Die AirPods soll es künftig in zwei Ausführungen geben
Apple plant anscheinend eine Audio-Offensive für 2019: Premium-AirPods, On-Ear-Kopfhörer und ein neuer HomePod sollen nächstes Jahr kommen.
MacBook: Apple star­tet Austausch­pro­gramm für defekte Tasta­tu­ren
Lars Wertgen
Bei MacBook und MacBook Pro können Tastaturdefekte auftreten
Apple repariert defekte MacBook-Tastaturen kostenlos. Insgesamt sind neun verschiedene Modelle betroffen.
iPhone X: Apple dachte angeb­lich über Wegfall von Light­ning-Anschluss nach
Christoph Lübben
Peinlich !6Offenbar ist der Lightning-Anschluss des iPhone X keine Selbstverständlichkeit
Angeblich hat Apple darüber nachgedacht, das iPhone X ohne Lightning-Anschluss zu veröffentlichen. Ist es wegen AirPower anders gekommen?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.