Apple-Geräte sollen im Schnitt über vier Jahre halten

Im letzten Quartal 2017 waren etwa 1,3 Milliarden Apple-Geräte aktiv
Im letzten Quartal 2017 waren etwa 1,3 Milliarden Apple-Geräte aktiv(© 2017 CURVED)

Apple-Experte Horace Dediu ist der Frage nachgegangen, wie lange ein Apple-Produkt hält beziehungsweise wie lange es genutzt wird. Laut seiner auf dem Blog Asymco veröffentlichten Analyse kommen iPhones, iPads, Macs und Co. auf eine durchschnittliche Lebensdauer von vier Jahren und drei Monaten.

Dediu verglich die Apple-Geschäftszahlen ab dem zweiten Quartal 2007 und notierte Quartal für Quartal die verkauften Geräte. Hinzu nahm er die Zahlen zu den noch aktiven Geräten, die er in einem vorausgegangenen Artikel über eine eigene Formel berechnet hatte. Beide Parameter (verkaufte und aktive Geräte) stellte er in einer Grafik zusammen. Die Spanne zwischen beiden Kurven zeigte ihm, wie viele Produkte aus dem Betrieb genommen wurden.

Zwei Drittel noch aktiv

Der Experte rechnet vor, dass von insgesamt 2,05 Milliarden verkauften Geräten, rund 1,3 Milliarden noch aktiv sind. Es befinden sich also zwei Drittel aller verkauften Apple-Geräte demnach noch im Einsatz, während 750 Millionen im Ruhestand sind.

Aus Dedius Analyse geht auch hervor, dass Apple die 750-Millionen-Marke von insgesamt verkauften Geräte im dritten Quartal 2013 überschritt. Von diesem Zeitpunkt bis heute, könne man demnach die Lebensdauer schätzen, die vier Jahre und drei Monate beträgt, erklärt der Experte. Die Analyse unterscheidet allerdings nicht zwischen unterschiedlichen Geräten. Die Produkttypen iPhone, iPad, iPod Touch, Mac und Apple Watch wurden alle in einen Topf geworfen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Mit dem iPhone Xr geknipst: Apple zeigt sehens­werte Fotos von Nutzern
Lars Wertgen
Die Kamera des iPhone Xr braucht sich nicht verstecken
Das iPhone Xr verfügt auf der Rückseite nur über eine einzelne Linse. Die Fotoqualität ist dennoch gut, wie Apple nun zeigt.
Siri: Apple denkt offen­bar über einen Offline-Modus nach
Christoph Lübben
Aktuell antwortet euch Siri nur bei bestehender Internetverbindung
Siri ohne Internet verwenden: Einem Apple-Patent zufolge könnte das irgendwann möglich sein. Zumindest bei einigen Sprachkommandos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.