Apple-ID im Visier: Polizei warnt vor Fake-Rechnungen von Deezer & Co

Cyberkriminelle sind mit gefälschten Deezer-Rechnungen hinter eurer Apple-ID her
Cyberkriminelle sind mit gefälschten Deezer-Rechnungen hinter eurer Apple-ID her(© 2014 Deezer, CURVED Montage)

Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt vor gefälschten Abo-Rechnungen. Die Cyberkriminellen versuchen an die Apple-ID zu gelangen und nutzen vermeintliche Bestellbestätigungen von Deezer und Soundcloud, so die Beamten.

Per E-Mail werden aktuell gefälschte Rechnungen verschickt, die den Empfänger darüber informieren, dass er ein Abonnement von kostenpflichtigen Musikstreaming-Diensten wie Deezer und Soundcloud abgeschlossen hat. Die Texte sind sowohl in deutscher als auch englischer Sprache. In den E-Mails ist von kostenlosen Testversionen die Rede, nach deren Ablauf der volle Abo-Preis fällig werde. Der Absender merkt allerdings auch an, es könne womöglich einen Fremdzugriff gegeben haben. Für weitere Informationen und sollte der Nutzer kein Interesse an den Diensten haben, könne er diese unter einem bestimmten Link abrufen bzw. stornieren.

Apple-Support kontaktieren

Wer dem von den Betrügern empfohlenen Schritt folgt, wird auf eine "perfekt gefälschte Webseite geführt, die der Originalwebseite von Apple nachempfunden wurde", erklärt das LKA. Hier würden die Kriminellen dann die Zugangsdaten zur Apple-ID abfangen. Die Täter hätten dann vollen Zugriff auf euer Konto und könnten unter anderem eure iCloud-Fotos einsehen, euer iPhone sperren und im Anschluss Lösegeld fordern, damit sie das Gerät wieder freigeben.

Wer auf den Trick hereingefallen ist, sollte umgehend den Apple-Support kontaktieren, seine Zugangsdaten ändern und die Zweifaktor-Authentifizierung einrichten, raten die Beamten. Auch eine Anzeige bei der örtlichen Polizei sei möglich.

Weitere Artikel zum Thema
Deezer star­tet mit "SongCat­cher" Feature zur Musi­ker­ken­nung
Francis Lido
Deezer hat ein neues Feature angekündigt
Deezer bekommt seine eigene Musikerkennung. Künftig soll die App Lieder und Interpreten für euch identifizieren können.
Beats-Mitgrün­der erklärt: Darum hat Spotify ein Problem
Michael Keller3
Spotify kann seinen Service nur schwer in bare Münze umwandeln
Der Beats-Mitgründer Jonny Iovine hat sich zur Zukunft von Streaming-Diensten geäußert: Apple Music habe gegenüber Spotify einen Vorteil.
Spotify, Apple Music, Deezer & Co.: So verbes­sert Ihr die Soun­d­qua­li­tät
Jan Johannsen2
Peinlich !21Nicht nur bei Spotify könnt ihr eine besser Soundqualität beim Streamen aktivieren.
Wer viel Geld für gute Kopfhörer ausgegeben hat, kann auf Spotify, Deezer, Apple Music und Co. die Soundqualität seiner Streams verbessern. So geht's.