Faltbares iPad: Arbeitet Apple an einer MacBook-Alternative?

Gefällt mir9
Ein faltbares iPad wäre kompakt und hätte dennoch einen großen Screen (Bild: iPad Pro 2018)
Ein faltbares iPad wäre kompakt und hätte dennoch einen großen Screen (Bild: iPad Pro 2018)(© 2019 CURVED)

Zwar hat Apple bereits verbogene iPads in den Handel gebracht, doch "echte" faltbare Geräte waren das nicht. Der Gerüchteküche zufolge soll das Unternehmen nun aber an Tablets arbeiten, die ihr tatsächlich knicken dürft und sollt. Das Design könnte sogar dafür sorgen, dass der Hersteller einen eigenen Konkurrenten zu seinen MacBooks liefert.

Während Samsung, Huawei und Co. bereits ihre ersten faltbaren Smartphones präsentiert haben, hält sich Apple mit einem entsprechenden iPhone bislang noch zurück. Das wird wohl auch so bleiben: Laut einem Analysten von IHS Markit konzentriert sich Apple eher auf ein faltbares iPad, berichtet 9to5Mac. So ein Modell hätte gleich mehrere Vorteile – und könnte MacBook-Nutzern gefallen.

Zwei Displays oder flexibler Bildschirm?

Das faltbare iPad soll einen ähnlich großen Bildschirm wie ein MacBook besitzen. Durch den Falt-Mechanismus wäre es allerdings deutlich kompakter und noch einfacher transportierbar. Und wenn ihr den großen Screen gerade nicht benötigt, könnt ihr das Modell womöglich auch im gefalteten Zustand bedienen. So würde es vermutlich besser in der Hand liegen und sich dadurch besser für die Nutzung unterwegs eignen. Auseinandergefaltet könnte eines der Displays wiederum als Tastatur dienen und für weitere Funktionen zuständig sein.

Allerdings sei sich der Analyst nicht sicher, welche Falt-Technik zum Einsatz kommt. Möglicherweise präsentiert Apple auch nur ein iPad mit zwei Bildschirmen, das ihr in der Mitte zuklappen könnt. So, wie es etwa auch beim ZTE Axon M der Fall ist. Es sei aber auch möglich, dass sich das Unternehmen an Samsung, Huawei und Co. orientiert und dem Tablet einen einzigen großen Bildschirm spendiert, den ihr wirklich in der Mitte falten könnt.

Wie ein MacBook – nur kompakter. das könnte die Idee hinter einem faltbaren iPad sein. Denn schon seit geraumer Zeit bewirbt Apple das iPad Pro als einen Computer-Ersatz. Es wäre daher nur ein logischer Schritt, wenn das Unternehmen die Fähigkeiten der Tablet-Reihe weiter ausbaut. Einen Schritt in diese Richtung hat Apple bereits mit dem Betriebssystem iPadOS gemacht. Wie nah das iPad schon an einem Computer ist, könnt ihr in einem anderen Artikel von uns nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone SE, Xiaomi Mi 10 und Co.: Diese Handys sind in Deutsch­land ange­sagt
Francis Lido
Das iPhone SE (2020) hat in Deutschland offenbar viele Fans
Welche Smartphones kauft Deutschland in Corona-Zeiten? Hoch im Kurs stehen unter anderem das iPhone SE (2020) und das Xiaomi Mi 10.
iPhone 12 Pro Max: Bringt Apple uns das Über-Flagg­schiff?
Francis Lido
Her damit11Das iPhone 12 Pro Max soll nicht einfach nur größer sein als das Standardmodell (Bild: Konzept)
iPhone 12 Pro Max und iPhone 12 Pro unterschieden sich wohl stärker als angenommen. Das große Modell bekommt offenbar exklusive Features.
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit54So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiterer Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.