Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 2022: Das neue Design kennen wir doch von Samsung

iPhone 12 Notch mit Akkuanzeige
iPhone 2022: Bald mit einem Punch-Hole statt einer Notch? (© 2020 CURVED )
7
profile-picture

02.03.21 von

Robert Kägler

Apple soll beim Display-Design angeblich einen neuen Weg einschlagen und eine aktuell von Samsung genutzte Form adoptieren. Die Notch könnte mit kommenden iPhone-Modellen so endlich der Vergangenheit angehören.

Auch wenn wir dieses Jahr wohl noch mit der Notch des iPhone 13 leben müssen, sollen kommende iPhones bereits ein fast unterbrechungsfreies Display bieten. Die Seite 9to5Mac berichtet, dass das für 2022 geplante iPhone 14 die breite Aussparung aufgeben und ein Punch-Hole-Display von Samsung nutzen könnte.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 12 + O2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
  • 40 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 225 MBit/s)
  • Connect Funktion (Vertrag mit bis zu 10 SIM-Karten nutzen)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
67,99 €
62,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop

iPhone 14: Pro-Modell mit Punch-Hole von Samsung?

In der Zeit zwischen den jährlichen Apple-Keynotes hört man immer wieder von iPhones ohne Notch. Während oft über einen Sprung von einer Aussparung zu einem Display ohne sichtbare Kamera gesprochen wird, sagt ein Bericht des bekannten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo nun einen anderen Weg voraus.

Apple soll beim 2022 erwarteten iPhone noch nicht auf versteckte Sensoren, sondern Samsungs Punch-Hole-Design setzen. Diese Variante kennen wir bereits aus den Galaxy-Flaggschiffen der letzten paar Jahre. Der südkoreanische Hersteller nutzt das Loch für die Frontkamera mittlerweile selbst in günstigen Mittelklasse-Smartphones.

Galaxy S20 FE
Bald auch im iPhone? Das Punch-Hole für die Frontkamera des Galaxy S20 FE (© 2020 CURVED )

Obwohl die Änderung für alle iPhone-Modelle denkbar wäre, beschränkt sich Kuo zunächst auf die Pro-Varianten der iOS-Smartphones. Die Umsetzbarkeit hängt hier vermutlich von der Menge ab, die Samsungs Display-Sparte in Übereinstimmung mit Apples hohen Qualitätsansprüchen produzieren kann.

Face ID oder Touch ID unter dem Display?

Sollte Apple die Frontkamera in einem einzelnen Loch unterbringen, stellt sich die Frage, welche Technik das vermutlich iPhone 14 genannte Smartphone entsperrt. Gerüchten zufolge bastelt das Unternehmen aus Cupertino an Sensoren unter dem Display. Lediglich die Frontkamera könnte so für die bestmögliche Qualität durch ein Loch sichtbar sein.

Mit dem iPhone 13 soll dieses Jahr auch Touch ID (diesmal unter dem Bildschirm) ein Comeback feiern. Der Fingerabdrucksensor wird die Gesichtserkennung aber wahrscheinlich nicht verdrängen, sondern eine Alternative bieten. Diese Doppellösung könnten wir also auch im iPhone für 2022 sehen. Sicher ist zu diesem Zeitpunkt aber noch nichts. Bis das Smartphone in die Produktion geht, kann sich noch einiges ändern.

iPhone 12 Pro mit AirPods Pro Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 Pro + O2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
79,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 + O2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
67,99 €
62,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema