Apple kündigt WWDC 2014 an: Neues zu iOS 8 und iPhone 6

Supergeil !17
Auch die WWDC 2014 findet wieder im Moscone Center von San Francisco statt
Auch die WWDC 2014 findet wieder im Moscone Center von San Francisco statt(© 2014 CC: Flickr/wka)

Am 2. Juni gibt es wohl die ersten offiziellen Einblicke in das, was iOS 8 – und damit auch das iPhone 6 – bieten wird: Apple lädt zur WWDC 2014 nach San Francisco. Wie üblich bietet das Unternehmen auf seiner Entwickler-Messe zahlreiche Workshops an und enthüllt seine Vision für „die Zukunft von iOS und OS X“.

Am ersten Tag der Worldwide Developers Conference 2014 wird Apple seine Software-Zukunft wie üblich in einer Eröffnungs-Keynote vorstellen. Zu erwarten ist dabei die Enthüllung von iOS 8, das bereits im Vorfeld Opfer einiger Leaks wurde, sowie ein Nachfolger das Mac-Betriebssystem OS X, das sich aktuell in Version 10.9 befindet.

In seiner Pressemitteilung zum Event kündigte Apple an, dass es auch in diesem Jahr wieder einen Live-Stream zu dieser „State of the Union session“ geben wird, ebenso wie für die Verleihung der Apple Design Awards. Neue Hardware wird auf der WWDC üblicherweise nicht enthüllt, das iPhone 6 solltet Ihr also nicht schon im Juni erwarten.

Ein Besuch der WWDC 2014 erfordert Glück

Wie der Name verrät, richtet sich die Veranstaltung eigentlich an App-Entwickler. Diesen bietet die WWDC 2014 auf fünf Tage verteilt über 100 Workshops mit mehr als 1000 Apple-Fachleuten. Anders als bisher werden die kostspieligen und begehrten Tickets in diesem Jahr per Losverfahren vergeben – wohl weil es 2013 vom Verkaufsstart bis zur letzten Eintrittskarte nur 70 Sekunden gebraucht hat. Interessenten mit entsprechender Entwickler-ID können sich noch bis zum 7. April für die Auslosung registrieren. Alle anderen schauen am 2. Juni den Live-Stream.


Weitere Artikel zum Thema
Draht­lose Lade­ge­räte für das iPhone X und iPhone 8 (Plus) im Über­blick
Jan Johannsen2
Belkins Boost Up mit Apples iPhone
Hinlegen zum Auftanken: Das iPhone X, das iPhone 8 und 8 Plus lassen sich kabellos laden. Mit welchen Ladematten das klappt, erfahrt ihr hier.
Apple denkt offen­bar über ein falt­ba­res iPhone nach
Christoph Lübben
Das faltbare iPhone könnte zum iPad ausgeklappt werden
Eines der künftigen iPhone-Modelle könnt Ihr womöglich komplett knicken: Apple arbeitet laut einem Patent an einem faltbaren Gerät.
iOS 11 sicher machen: So schützt ihr eure Privat­sphäre
Jan Johannsen
Bei iOS 11 könnt ihr festlegen, welche App auf die Standortdaten zugreifen darf.
iOS 11 bringt einige neue Sicherheitseinstellungen auf iPhone und iPad. Mit wenigen Klicks könnt ihr eure Privatsphäre besser schützen.