Apple will neues Logo der "Rheinischen Apfelroute" verbieten

Nicht meins35
Das Apple-Logo ist seit langer Zeit unverändert
Das Apple-Logo ist seit langer Zeit unverändert(© 2015 CURVED)

Sehen sich diese Logos wirklich so ähnlich? Apple hat die Macher der "Rheinischen Apfelroute" verklagt. Das Unternehmen sieht seine Markenrechte verletzt – durch das neue Logo der Fahrradstrecke in der Eifel.

Apple findet, dass die "Rheinische Apfelroute" ein Logo verwendet, das dem eigenen zu ähnlich sieht, berichtet unter anderem der WDR. Per Anwalt forderte das Unternehmen den Verein "Rhein-Voreifel-Touristik" auf, das Logo zu ändern. Dies sei aus Sicht des Vereins aber nicht tragbar, da es sich bereits auf diversen Gegenständen befindet, so zum Beispiel Wegweisern, Dienstkleidung und Fahrradkarten. Wie das Logo aussieht, könnt ihr dem Tweet am unteren Ende dieses Artikels entnehmen.

Apple besteht auf Markenrecht

Problematisch ist für Apple offensichtlich vor allem das grüne Blatt im Logo der "Rheinischen Apfelroute". Außerdem beanstandet das Unternehmen aus Kalifornien, dass der Apfel nach rechts geöffnet ist. Beide Merkmale könnten dazu führen, dass Menschen die Logos verwechseln.

Für die Mitarbeiter der "Rheinischen Apfelroute" ist die Entscheidung Apples unverständlich. Bei dem Fahrradweg handele es sich schließlich um "ein komplett anderes Produkt". Außerdem sei es fragwürdig, dass ein so großer Konzern wie Apple einen so kleinen Verein wie die "Rhein-Voreifel-Touristik" aus einem solchen Grund verklagt.

Es ist offen, wie der Streit ausgeht. Der Verein "Rhein-Voreifel-Touristik" will die Angelegenheit am liebsten außergerichtlich klären. Ein Vorschlag besteht darin, das Logo nur für Werbung zu verwenden, die sich direkt auf den Radweg bezieht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 goes iPhone SE: So unfass­bar hand­lich soll das Apple-Handy sein
Guido Karsten
Her damit35Das iPhone 12 könnte unserem CURVED/labs-Konzept von 2017 wirklich sehr ähnlich sehen.
Das iPhone 12 wird offenbar handlicher als wir bisher angenommen haben. So ein kompaktes Handy gab es womöglich seit vielen Jahren nicht mehr.
iOS 13.5 ist da: iPhone 11 Pro und Co. werden fit für Corona
Guido Karsten
Auch für das Spitzenmodell iPhone 11 Pro steht iOS 13.5 bereit
iOS 13.5 ist da und hilft von nun an im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aber selbst für ältere iPhones, iPad, Apple TV und Co. gibt es Updates.
Die besten Smart­pho­nes laut Stif­tung Waren­test – und was wir dazu sagen
Francis Lido
Gefällt mir15Laut Stiftung Warentest kommen viele der besten Smartphones von Samsung
Wir werfen einen Blick auf die laut Stiftung Warentest aktuell besten Smartphones 2020. Wir sind mit den Top Ten nicht ganz einverstanden.