Apple macht OS X Yosemite-Beta öffentlich

Her damit !27
OSX Yosemite im offiziellen Apple-Video: Neue Icons und optimierte Funktionen stehen im Spotlight
OSX Yosemite im offiziellen Apple-Video: Neue Icons und optimierte Funktionen stehen im Spotlight

OS X Yosemite ist eigentlich erst im Herbst für alle Nutzer verfügbar – schon ab Donnerstag, den 24. Juli 2014, können allerdings eine Million Apple-Fans dank einer öffentlichen Beta-Version Hand an das Mac-Betriebssystem legen.

Apple gewährt Mac-Usern mit einer öffentlichen Beta Einblick in sein neues OS X Yosemite. Laut The Verge ist es das erste Mal seit über zehn Jahren, dass sich die Kalifornier bei einem neuen Mac-Betriebssystem in dieser Form in die Karten schauen lassen. Die Testversion von OS X 10.10 Yosemite ist auf eine Million Nutzer beschränkt und gewährt Einblicke in die neuesten Features von Safari, Spotlight und Co.

Apple, sonst eher für Geheimniskrämerei bekannt, beschreitet mit der Beta für OS X Yosemite einen ungewohnt öffentlichen Weg. Die Beta soll sogar regelmäßige Updates erhalten, sodass die Nutzer einen Einblick in die Entwicklung des Mac-Betriebssystems bekommen können.

Update vom 24. Juli, 19:29: Apple hat den Startschuss gegeben und eine Million interessierte Nutzer dürfen die Beta-Version von OS X Yosemite herunterladen und auf Herz und Nieren prüfen.

Finaler Release ist für Herbst geplant

Bei OS X Yosemite, das erst im Herbst offiziell herauskommt, legt Apple den Schwerpunkt auf eine überarbeitete Programmoberfläche, eine bessere Performance und eine verbesserte Zusammenarbeit mit iPhone und iPad. Allerdings sind in der Beta des Mac-Betriebssystems ein paar der besten Features noch nicht enthalten. So müssen Apple-Fans auf die iOS 8-Integration zunächst verzichten.

Neugierige Apple-Fans, die es nicht in die offene Beta von OS X 10.10 Yosemite schaffen, können sich die neuen Funktionen des Betriebssystems zumindest in einem kurzen Video-Rundgang anschauen, den es bereits seit der WWDC zu sehen gibt.


Weitere Artikel zum Thema
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.
"The Other Room": Escape Game für Googles Daydream VR veröf­fent­licht
"The Other Room" erweitert das Spieleangebot auf Daydream VR
Googles VR-Plattform Daydream wurde um ein neues Spiel erweitert. In „The Other Room“ sollen kleine Rätsel zur Flucht verhelfen.