Apple macht OS X Yosemite-Beta öffentlich

Her damit !27
OSX Yosemite im offiziellen Apple-Video: Neue Icons und optimierte Funktionen stehen im Spotlight
OSX Yosemite im offiziellen Apple-Video: Neue Icons und optimierte Funktionen stehen im Spotlight

OS X Yosemite ist eigentlich erst im Herbst für alle Nutzer verfügbar – schon ab Donnerstag, den 24. Juli 2014, können allerdings eine Million Apple-Fans dank einer öffentlichen Beta-Version Hand an das Mac-Betriebssystem legen.

Apple gewährt Mac-Usern mit einer öffentlichen Beta Einblick in sein neues OS X Yosemite. Laut The Verge ist es das erste Mal seit über zehn Jahren, dass sich die Kalifornier bei einem neuen Mac-Betriebssystem in dieser Form in die Karten schauen lassen. Die Testversion von OS X 10.10 Yosemite ist auf eine Million Nutzer beschränkt und gewährt Einblicke in die neuesten Features von Safari, Spotlight und Co.

Apple, sonst eher für Geheimniskrämerei bekannt, beschreitet mit der Beta für OS X Yosemite einen ungewohnt öffentlichen Weg. Die Beta soll sogar regelmäßige Updates erhalten, sodass die Nutzer einen Einblick in die Entwicklung des Mac-Betriebssystems bekommen können.

Update vom 24. Juli, 19:29: Apple hat den Startschuss gegeben und eine Million interessierte Nutzer dürfen die Beta-Version von OS X Yosemite herunterladen und auf Herz und Nieren prüfen.

Finaler Release ist für Herbst geplant

Bei OS X Yosemite, das erst im Herbst offiziell herauskommt, legt Apple den Schwerpunkt auf eine überarbeitete Programmoberfläche, eine bessere Performance und eine verbesserte Zusammenarbeit mit iPhone und iPad. Allerdings sind in der Beta des Mac-Betriebssystems ein paar der besten Features noch nicht enthalten. So müssen Apple-Fans auf die iOS 8-Integration zunächst verzichten.

Neugierige Apple-Fans, die es nicht in die offene Beta von OS X 10.10 Yosemite schaffen, können sich die neuen Funktionen des Betriebssystems zumindest in einem kurzen Video-Rundgang anschauen, den es bereits seit der WWDC zu sehen gibt.


Weitere Artikel zum Thema
Drei neue Nike-Armbän­der für die Apple Watch ange­kün­digt
Francis Lido
Das Nike-Sportarmband soll bald in einer neuen Farbe erhältlich sein
Nikes Armbänder für die Apple Watch gibt es offenbar bald in weiteren Farben: Zwei neue Sport-Armbänder und ein Sport Loop sollen erscheinen.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen1
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.
Spotify am Hand­ge­lenk: Die App für die Apple Watch ist da
Marco Engelien2
UPDATEBald bedient ihr auch Spotify über die Apple Watch.
Spotify auf der Apple Watch? Das konnten zunächst nur Beta-Tester ausprobieren. Jetzt die App für alle Nutzer erschienen. Die Infos dazu gibt es hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.