Apple mag Windows: iCloud Drive läuft bereits auf PCs

Smart5
Windows-Nutzer können sich bereits jetzt über die Funktionen von iCloud Drive freuen
Windows-Nutzer können sich bereits jetzt über die Funktionen von iCloud Drive freuen(© 2014 CURVED)

Nach dem Update auf iOS 8 war die Enttäuschung bei manchen Apple-Fans groß: iCloud Drive, mit dem das Synchronisieren von Dokumenten und Dateien zwischen verschiedenen Apple-Geräten vereinfacht werden sollte, funktioniert erst nach der Veröffentlichung von OS X Yosemite. Allerdings gibt es ein Hintertürchen: Für Windows ist der überarbeitete Cloud-Dienst nämlich schon freigegeben.

Apple hat nach der Veröffentlichung von iOS 8 auch der iCloud-Version für Windows-PCs eine Überarbeitung gegönnt. In der neuesten Version des Online-Speicherdienstes für das Microsoft-Betriebssystem ist bereits iCloud Drive enthalten – ein Feature, auf das Mac-Nutzer noch bis zur Veröffentlichung von OS X Yosemite warten müssen, das wahrscheinlich erst Mitte Oktober herauskommt.

iCloud wird dank Drive zur Dropbox-Alternative

Zwar hegt Apple durchaus auch die Windows-Version von iCloud – dass eine der großen Neuerungen von iOS 8 und OS X Yosemite nun aber tatsächlich für das Microsoft-Betriebssystem früher verfügbar ist, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Für Windows-Nutzer mit einem iPhone oder iPad ist iCloud Drive durchaus interessant. Bislang ließen sich in Apples Online-Speicher nur Backups, Fotos und Dateien von Apples Office-Anwendungen ablegen und austauschen. Mit iCloud Drive erweitern die Kalifornier das System um Dateien von Drittanbieter-Programmen und verwandeln den Online-Speicher in eine Art Dropbox.

iCloud Drive für OS X Yosemite wird mehr Features bieten

Obwohl iCloud Drive bereits jetzt für Windows verfügbar ist, müssen sich Mac-Nutzer nicht grämen. Nach dem Release von OS X Yosemite wird das Äquivalent auf einem Apple-Rechner deutlich mehr Funktionen wie den iCloud-Schlüsselbund oder "Mein iPhone suchen" bieten. Falls Ihr jedoch neben iOS 8 und Windows auch noch "alte" Betriebssysteme wie iOS 7 und OS X 10.9 nutzt, solltet Ihr von einem Update auf iCloud Drive absehen: Die alten Apple-Systeme werden sonst aus der neuen Wolke ausgesperrt.


Weitere Artikel zum Thema
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
AirPods sollen zum Gesund­heits- und Fitness­tra­cker werden
Michael Keller
Apples AirPods sollen künftig noch mehr Funktionen bieten als bislang
AirPods sollen künftig mehr können als Musik abspielen. Apple arbeitet offenbar an einer Technologie, mit denen die Gadgets zu Fitnesstrackern werden.
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.