Apple-Mitarbeiter: iWatch-Batterie "enttäuschend"

Her damit !34
iWatch
iWatch(© 2014 Youtube/SCAVidsHD)

An den Akku der Smartwatch gibt es intern wenig Erwartungen, heißt es. Die vielen Funktionen könnten sich als Stromfresser für die erste Generation des Wearables herausstellen. 

Geringe Ausdauer

Apples Smartwatch verfügt zwar über alle möglichen Features, muss dafür aber bei der Akku-Leistung einbüßen. Das berichtet zumindest das Tech-Portal "The Information". In Gesprächen mit Mitarbeitern des Konzerns habe sich demnach herausgestellt, dass es keine großen Erwartungen an die Ausdauer des Wearables gibt.

Die Batterie der iWatch sei schlicht "enttäuschend". Was das konkret bedeutet, geht aus dem Bericht nicht hervor. Die Performance des Akkus macht jedoch auch dem Mitbewerb zu schaffen. So gibt es Beschwerden, dass  die Moto 360 von Motorola mehrmals täglich aufgeladen werden muss.

Energieeffiziente Komponenten

Eine andere Theorie lautet, dass die Insider bewusst Fehlinformationen über die Akkuleistung im Umlauf bringen, damit der Wow-Effekt bei der erwarteten Präsentation am 9. September höher ist. Zudem hat Apple zwei Spezialisten übernommen, die für die Entwicklung des Wearables ausschlaggebend sein könnten: LuxVue produziert energiesparende Micro-LEDs, Passif ist für seine effizienten Chips bekannt. Ob diese Komponenten schon in der ersten Generation der iWatch eingebaut sind, ist trotzdem fraglich.

Jüngste Gerüchte gehen davon aus, dass die iWatch die Übertragungstechnologie NFC unterstützt, was ein zusätzlicher Stromfresser sein könnte. Außerdem soll CEO Tim Cook die Armbanduhr gleich in zwei Größen vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Lenovo Yoga 910 im Test
Stefanie Enge
Naja !5Lenovo Yoga 910 im Test
Flach, stabil und leistungsstark: Das Lenovo Yoga 910 sieht nicht nur schick aus, sondern verspricht ein gestochen scharfes Bild und viel Power.
iPhone 8 soll revo­lu­tio­näre Front­ka­mera erhal­ten
Guido Karsten
Her damit !17Ganz so randlos wie in diesem Konzept wird das Display des iPhone 8 wohl doch nicht sein
Das iPhone 8 soll ein Spezial-Feature besitzen, von dem wir nun das erste Mal hören: Angeblich kann die Frontkamera 3D-Selfies aufnehmen.
iPhone 7: Apple demons­triert Kame­ra­fä­hig­kei­ten bei Nacht
Guido Karsten3
Peinlich !12iPhone7-OneNight
Anfang Februar veröffentlichte Apple bereits den ersten iPhone 7-Spot seiner "One Night"-Kampagne. Nun hat der Hersteller weitere Clips nachgelegt.