Apple-Mitbegründer wünscht sich ein iPhone mit Android

Woz hätte gern, dass Apple auf dem Android-Markt mitmischt.
Woz hätte gern, dass Apple auf dem Android-Markt mitmischt.(© 2014 CC: Flickr/campuspartycolombia)

Wieso macht Apple eigentlich kein iPhone mit Android? Steve Wozniak fragt sich das auch. Und er hat gute Gründe dafür. Der Apple-Mitgründer gab in einem Wired-Interview zu Protokoll, es gebe „nichts, dass Apple vom Android-Markt als sekundäres Smartphone-Geschäft heraushalten würde.“ Im Gegenteil ist Woz sogar überzeugt, dass Apple sich sehr gut auf dem mit Produkten geradezu überfluteten Markt des Betriebssystem-Marktführers behaupten würde. „Leute mögen den edlen Look der Aufmachung und die Fabrikation unserer Produkte im Vergleich zu den anderen Android-Angeboten“, so Woz. „Wir könnten in zwei Arenen zugleich spielen.“

„Leute suchen sich ihre Smartphones nicht wirklich auf Basis der Features aus.“[ad id="mobile_half"]

Wozniak verteidigte Apple, dem er sich auch 27 Jahre nachdem er die Firma verlassen hat noch sehr verbunden fühlt und noch immer mit einem „wir“ über die Firma spricht, zudem gegen die immer wieder geäußerte Kritik über mangelnde Innovation bei jüngeren iPhone-Generationen. Seine Argumentation: Wieso sollte Apple sein Smartphone unter dem Deckmantel fadenscheiniger Neuerungen ohne echten Innovationswert mit Features zumüllen? „Wenn du etwas wirklich Gutes hast, ändere es nicht; vermassel es nicht“, mahnte Woz und fügte hinzu: „Leute suchen sich ihre Smartphones nicht wirklich auf Basis der Features aus.“ Was andere am iPhone kritisieren, münzt Woz kurzerhand zur Stärke um: „Ich denke, Apple ist überlegen darin, nein sagen zu können.“


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.