Apple Music: Der "Für Dich"-Bereich bekommt einen neuen Anstrich

Peinlich !5
Den "Für Dich"-Bereich von Apple Music erreicht ihr über die "Musik"-App
Den "Für Dich"-Bereich von Apple Music erreicht ihr über die "Musik"-App(© 2017 CURVED)

Im "Für Dich"-Bereich von Apple Music finden Abonnenten auf sie zugeschnittene Musik-Empfehlungen. Künftig sollen diese noch besser euren Geschmack treffen. Dafür wird offenbar eine Änderung sorgen, die in der Beta zu iOS 12.3 bereits aktiv ist.

In der Testversion sei der "Für Dich"-Bereich nun nach bestimmten Themen geordnet, berichtet 9to5Mac. Beispiele dafür seien die Playlisten "To Make You Smile" ("Um dich zum Lachen zu bringen") oder "Starting Early" ("Früh anfangen"). Apple Music empfehle euch in diesem Bereich aber auch einzelne Künstler, Alben und Episoden des hauseigenen Beats-1-Radiosenders.

Apple Music lernt euch besser kennen

Die künftigen Empfehlungen im "Für Dich"-Bereich könnt ihr offenbar beeinflussen, indem ihr die beiden Herz-Buttons nutzt, die für "Gefällt mir" beziehungsweise "Gefällt mir nicht" stehen. Die Umgestaltung der Rubrik soll insgesamt für noch mehr Personalisierung sorgen. Bislang war Apple Music besonders für kuratierte Song-Empfehlungen bekannt.

In Zukunft dürfte der Streaming-Dienst zusätzlich dazu Vorschläge anbieten, die eure musikalischen Vorlieben noch mehr berücksichtigen als bisher. Der neue "Für Dich"-Bereich steht angeblich in der aktuellen macOS-Beta ebenfalls zur Verfügung – und zwar in iTunes.

Nutzt ihr Apple Music sowohl unter iOS als auch auf dem Mac, erhaltet ihr jeweils die gleichen Empfehlungen. Für alle Abonnenten des Musik-Streaming-Dienstes soll der neue "Für Dich-Bereich" in den kommenden Wochen ausrollen – auch für Android-Nutzer. Erst vor Kurzem hat Apple außerdem den "Entdecken"-Bereich umgestaltet.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Unfassbar !5Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.