Apple Music ist bald für den Amazon Echo verfügbar

Der Amazon Echo bietet bald Zugriff auf Apple Music
Der Amazon Echo bietet bald Zugriff auf Apple Music(© 2018 CURVED)

Besitzern eines Amazon Echo steht bald ein neuer Musik-Streaming-Dienst zur Auswahl: Laut einer Pressemeldung werden sämtliche smarten Lautsprecher von Amazon ab Mitte Dezember 2018 Apple Music unterstützen.

Losgehen soll es "in der Woche des 17. Dezember 2018". Abonnenten von Apple Music können dann die über den Dienst verfügbaren 50 Millionen Songs auf Echo-Geräten abspielen. Bisher ist der HomePod der einzige Smart Speaker, der Zugriff auf Apple Music gewährt. Die Musikwiedergabe wird sich natürlich per Alexa-Sprachbefehl starten lassen – indem ihr beispielsweise nach einem Lied, einem Künstler oder Album fragt.

Aktivierung per Alexa-Skill

Außerdem werdet ihr euch auf eurem Amazon Echo auch die zahlreichen Playlisten und Radiostationen von Apple Music anhören können. Um den Musik-Streaming-Dienst zu nutzen, müsst ihr einfach nur den Apple-Music-Skill in der Alexa-App aktivieren und mit eurem Account verknüpfen. Bislang können Echo-Nutzer Musik zum Beispiel über Spotify, Deezer, Tidal oder Amazon Music Unlimited streamen.

Dass Amazon mit Apple Music einen großen Konkurrenten für seinen eigenen Streaming-Dienst mit ins Boot holt, kommt etwas überraschend. PhoneArena zufolge sehe der Versandhausriese in Apple das geringere Übel. Entscheidender sei der Wettbewerb zwischen Alexa und dem Google Assistant.

Apple Music könnte für den ein oder anderen den Ausschlag geben, sich für einen Amazon Echo und gegen einen Google-Home-Lautsprecher zu entscheiden. Denn bislang unterstützen Letztere Apples Streaming-Dienst ebenfalls noch nicht. Und es ist alles andere als sicher, dass es jemals dazu kommt.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon: Alexa könnte in Robo­tern noch besser werden
Michael Penquitt
Mit Lautsprechern wie dem Echo Dot kann Alexa nur hören und sprechen.
Amazon Alexa könnte laut ihrem Schöpfer noch viel intelligenter werden. Einzige Voraussetzung: Wir machen ihr Beine und schenken ihr Augen.
Alias: Dieses Gadget soll Google Home und Amazon Echo abhör­si­cher machen
Christoph Lübben
Projekt Alias ist ein Parasit für smarte Lautsprecher
Taubheit für Google Home und Amazon Echo: Mit Alias könnt ihr ein Abhören durch smarte Lautsprecher unterbinden.
Amazon Echo: Darum hat Alexa zu Weih­nach­ten nicht immer reagiert
Michael Keller
Amazon Echo und Co. waren 2018 unter vielen Weihnachtsbäumen zu finden
Amazon Echo war über Weihnachten von Störungen betroffen. Offenbar waren die Server überlastet, weil zu viele Anfragen über Alexa eingingen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.