Apple Music könnte bald auf Google-Lautsprechern laufen

Funktioniert Google Home bald mit Apple Music?
Funktioniert Google Home bald mit Apple Music?(© 2016 CURVED)

Könnt ihr bald Apple Music mit Google Home nutzen? Es gibt Hinweise darauf, dass der Dienst demnächst auf dem smarten Lautsprecher zur Verfügung steht. So würde der Google Assistant ein Feature erhalten, das seine Konkurrenten bereits zum Teil bieten. Über zu wenig Auswahl können sich Nutzer des Google-Speakers dennoch nicht beklagen.

In der Google-Home-App für iPhones ist Apple Music unter den verfügbaren Musik-Streaming-Diensten gelistet, berichtet MacRumors. Zuvor war der Service offenbar nur in einem anderen Bereich zu finden, der Dienste mit beschränkter Verfügbarkeit listet. Somit wäre es denkbar, dass Apple Music, wie die anderen unter "Musik" aufgeführten Dienste, bald mit Google Home funktioniert.

Noch mehr Auswahl

Bislang sei es aber noch nicht möglich, Apples Streaming-Dienst mit dem smarten Lautsprecher zu verknüpfen. Offiziell hat Google eine entsprechende Neuerung auch noch nicht angekündigt. Denkbar wäre es dennoch, dass der Suchmaschinenriese diesen Schritt gehen wird: Apple Music ist nicht nur auf dem HomePod, sondern auf Amazon Echo bereits verfügbar – zumindest in einigen Regionen.

Wenn Apple Music auf Google Home kommt, erweitert sich eine ohnehin große Auswahl. Aktuell könnt ihr euch schon zwischen mehreren Musik-Streaming-Diensten entscheiden. Ihr könnt den smarten Lautsprecher zum Beispiel schon mit Google Play Music, YouTube Music, Spotify und Deezer verknüpfen. Eine ähnliche Auswahl bieten euch auch Geräte mit Amazon Alexa. Der HomePod hat hier noch Nachholbedarf: Nur Apple Music wird voll unterstützt. Andere Streaming-Services könnt ihr nur über einen Workaround verwenden.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Unfassbar !5Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.