FC Bayern veröffentlicht eigene Team-Playlist exklusiv auf Apple Music

Die Playlist des FC Bayern lässt sich nur mit einem gültigen Apple Music-Abo anhören
Die Playlist des FC Bayern lässt sich nur mit einem gültigen Apple Music-Abo anhören(© 2016 CURVED)

Musik für echte Fußballfans: Apple Music und der FC Bayern haben nun eine exklusive Zusammenarbeit bekanntgegeben. Neben Playlisten sollen auch exklusive Inhalte und Videos über den Streaming-Dienst veröffentlicht werden. Zudem ist auch Beats by Dr. Dre weiterhin offizieller Partner des Fußballvereins.

Über Apple Music steht demnach ab sofort die erste Team-Playlist des FC Bayern zur Verfügung. Die Liste soll laut der offiziellen Pressemitteilung Songs enthalten, die für viele Alltagslagen des geneigten Fußballfans geeignet sind. Darunter seien motivierende Titel für Trainingseinheiten, aber auch flotte Lieder zum Feiern – sollte der FC Bayern etwa ein Spiel gewinnen.

Fan-Paket mit Apple-Abo

Der Playlist sollen künftig noch weitere folgen. Zudem sollen exklusive Inhalte und Videos über Apple Music veröffentlicht werden. Welche Art von Inhalten das sind, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor. Um dieses Fan-Paket wahrnehmen zu können, benötigen Freunde und Verbündete des FC Bayern jedoch ein gültiges Abonnement für Apples Streaming-Dienst, das monatlich 9,99 Euro kostet.

Guter Sound ist offenbar auch für Spieler des FC Bayern unverzichtbar: Der Verein kündigt außerdem an, dass die Zusammenarbeit mit Beats by Dr. Dre verlängert wird. Im Rahmen dieses Deals sollen alle Spieler mit Kopfhörern und Lautsprechern des Herstellers ausgestattet werden. Offen bleibt, ob bald auch andere Streaming-Dienste neben Apple Music offizielle Playlisten diverser Fußballvereine beherbergen werden. Besonders HSV-Fans könnten aktuell ein paar aufmunternde Songs gebrauchen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten2
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.