Apple nimmt sich Akku-Problemen mit der Apple Watch an

Her damit !10
Watch Batteries
Watch Batteries(© 2015 CC: Flickr/Jeremy Brooks)

Einige Nutzer klagen bereits wenige Tage nach dem Release der Apple Watch über niedrige Akku-Laufzeiten – mal geht es um die Uhr selbst, mal um das daran gekoppelte iPhone. Apple ist auf derartige Beschwerden vorbereitet und hat sein Kundenservice-Personal entsprechend gebrieft. 9to5Mac hat in Erfahrung gebracht, was Apple Euch in solchen Fällen rät.

Bevor eine Apple Watch mit Akku-Problemen zur Reparatur oder gar zum Umtausch angenommen wird, sind Apples Service-Mitarbeiter demnach angehalten, mehrere Faktoren zu untersuchen. Auf dem Prüfstand steht dabei das Äußere der Uhr, etwaige Feuchtigkeit im Inneren des Sensorenbereichs auf der Rückseite und auch Apps, die mit ungewöhnlich großem Energiedurst auffallen. Auch soll versucht werden, ob die Apple Watch mit einem zuvor geprüften Set aus Ladekabel und Netzteil ordnungsgemäß lädt, um das Zubehör als Fehlerquelle auszuschließen.

Neustart und erneutes Koppeln soll oft schon helfen

Der typische Lösungsweg bei Akku-Problemen mit der Apple Watch ist einfach genug, dass Ihr ihn auch selbst in Angriff nehmen könnt, heißt es in dem Bericht. Oft soll schon ein sauberer Neustart der Uhr genügen. Haltet dazu den seitlichen Button, bis Ihr den Ausschalter auf dem Display seht und betätigt. Während die Hardware hochfährt, haltet Ihr nun die Digital Crown und den Button darunter gedrückt, bis das Apple-Logo auf dem Display erscheint. Wenn das nicht genügt, wird die Apple Watch komplett zurückgesetzt – allerdings erst nach einem Neustart des gekoppelten iPhones.

Diese Schritte sollen auch zum Repertoire von Apples Servicepersonal gehören, wenn sich Apple Watch-Besitzer mit Akku-Problemen an sie wenden. Sollte sich auf die Schnelle keine Lösung finden lassen, kann die Apple Watch natürlich wie üblich zur Reparatur eingeschickt oder ersetzt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.