Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Fortschritte der letzten zwölf Monate

Beim Apple Park hat sich innerhalb eines Jahres vieles getan: Ein Video zeigt, wie der Bau des neuen Firmensitzes in den vergangenen 12 Monaten vorangeschritten ist. Im Clip sind viele der Gebäude zu sehen, wie das "Steve Jobs Theater".

Auf seinem YouTube-Kanal hat Matthew Roberts ein Video veröffentlicht, in dem die Baufortschritte vom Apple Park gezeigt werden. Während das Dach des kreisförmigen Hauptgebäudes etwa im Juni 2016 noch nicht fertiggestellt war, haben Solar-Panels bereits im Dezember 2016 schon einen Großteil des Daches bedeckt. Im April 2017 waren die Arbeiten am Gebäude dann offenbar abgeschlossen. Um das Gebäude herum ist aber immer noch eine große "Sandwüste" vorhanden. Die Bepflanzung des Geländes schreitet wohl stellenweise nur langsam voran.

Parkplätze vorhanden

Viele Neuerungen sind beim Auditorium innerhalb der letzten 12 Monate von außen nicht zu sehen, das den Namen "Steve Jobs Theater" erhält; die Untergrund-Arbeiten am Tunnelzugang scheinen aber seit Februar 2017 abgeschlossen zu sein. Um das Gebäude herum gibt es dem Video zufolge aber bereits erste Bäume. Gleich mehrere Pflanzen zieren nun auch den Haupttunnel des Apple Park, dessen Oberseite bereits mit Sand aufgeschüttet worden ist.

Große Veränderungen gibt es bei der "Research und Development Facility": Innerhalb von 12 Monaten wurde nicht nur das Gebäude fertiggestellt. Um den Komplex herum gibt es Straßen, Bäume, Parkplätze und Laternen. Richtig fertig sieht das Fitness Center (Stand: Mai 2017) dagegen noch nicht aus. Doch auch hier hat die Bepflanzung des Apple Parks bereits große Fortschritte gemacht.

Apple-Mitarbeiter können offenbar problemlos mit dem Auto zur Arbeit fahren: Die große Parkanlage, die ebenfalls mit einem Solardach versehen ist, wurde wohl fertiggestellt. Die Aufnahmen vom Februar 2017 zeigen auch ein Fahrzeug, das gerade aus dem Gebäude herausfährt. Stellenweise ist der Apple Park zwar immer noch eine große Baustelle, doch die Arbeit ist an vielen Komplexen wohl bereits abgeschlossen. Seit April 2017 sollen die ersten Mitarbeiter schon in das neue Büro umgezogen sein.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller5
Weg damit !5Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.