Apple-Patent: Kopfhörer als Fitness-Tracker (Update)

Supergeil !5
Das Apple Patent mit der Nummer 8,655,004
Das Apple Patent mit der Nummer 8,655,004(© United States Patent and Trademark Office, CURVED Montage)

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Apple Großes im Fitness- und Gesundheitsbereich plant. Nachdem das Unternehmen immer mehr Fachpersonal von Firmen aus diesem Bereich eingestellt hat und andere Aktivitäten in diesem Bereich entfaltet hat, ist jetzt ein Patent des iPhone-Herstellers für einen Kopfhörer aufgetaucht, der Fitness- und Gesundheitsdaten misst und sich über Kopfbewegungen steuern lässt.

Update vom 20. Februar 2014, 11:17 Uhr: Das Patent ist nicht neu, sondern wurde Apple bereits 2009 zugesprochen und ist seitdem in der Datenbank vom US-Patentamt zu finden. Da es zur aktuellen Entwicklung bei Apple passt, hat AppleInsider es wieder hervorgeholt und so wieder auf die Agenda vieler Webseiten gesetzt.

Wie AppleInsider berichtet hat Apple das Patent mit der Nummer 8,655,004 bereits 2007 eingereicht. Es beschreibt verschiedene Kopfhörer mit eingebauten Sensoren, die verschiedene Werte wie die Körpertemperatur, die Schweißmenge oder die Herzfrequenz messen. Ein oder sogar mehrere Beschleunigungssensoren liefern Bewegungsdaten. Mit Kopfbewegungen könnt Ihr dem Patent zufolge beim Musikhören beispielsweise zum nächsten Titel springen oder die Lautstärke verändern.

iHeadphone statt iWatch

Wer weiß, vielleicht hat Apple nie intensiv an einer iWatch gearbeitet und überlässt das Handgelenk den Konkurrenten, die alle bisher aber noch keine restlos überzeugende Smartwatch vorlegen konnten. Stattdessen würde Apple mit einem intelligenten Kopfhörer ein wirklich neues Produkt vorlegen, das dem Konzern mit dem Fitness- und Gesundheitsbereich auch ein ganz neues Geschäftsfeld erschließen würde. Bei iOS 8 sind zumindest ähnliche Tendenzen zu erkennen.

Das Patent von Apple erinnert an The Dash, weist aber auch deutliche Unterschiede auf. Der intelligente Kopfhörer schickt sich gerade an, neue Rekorde auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter aufzustellen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Mit dem iPhone Xr geknipst: Apple zeigt sehens­werte Fotos von Nutzern
Lars Wertgen
Die Kamera des iPhone Xr braucht sich nicht verstecken
Das iPhone Xr verfügt auf der Rückseite nur über eine einzelne Linse. Die Fotoqualität ist dennoch gut, wie Apple nun zeigt.
Siri: Apple denkt offen­bar über einen Offline-Modus nach
Christoph Lübben
Aktuell antwortet euch Siri nur bei bestehender Internetverbindung
Siri ohne Internet verwenden: Einem Apple-Patent zufolge könnte das irgendwann möglich sein. Zumindest bei einigen Sprachkommandos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.