Apple-Patent: Passen die AirPods bald in beide Ohren?

Die aktuelle Ausführung der AirPods haben je einen Hörer für das linke und rechte Ohr
Die aktuelle Ausführung der AirPods haben je einen Hörer für das linke und rechte Ohr(© 2018 Unsplash/Ben Kolde)

Schon seit längerer Zeit heißt es, dass Apple bald eine neue Version der AirPods in den Handel bringen könnte. Ein Patent zeigt nun, an welchen Ideen Apple für die kabellosen Kopfhörer arbeitet. So denkt das Unternehmen offenbar über ein neues Design nach – das euch eine Sache erleichtern dürfte.

Apple hat ein Patent eingereicht, das laut 9to5Mac "universelle" AirPods beschreibt. Damit ist ein symmetrisches Design gemeint, durch das es egal ist, welchen Ohrhörer ihr in welches Ohr steckt. Allerdings dürfte dann ein Problem sein, dass der Stereo-Effekt für den linken und rechten Kanal vertauscht sein könnte. Offenbar hat Apple daran aber auch schon gedacht.

Fieber mit AirPods messen?

Die im Patent beschriebenen AirPods verfügen zusätzlich über biometrische Sensoren. Durch diese könnten die Kopfhörer selbstständig erkennen, welcher Hörer in welchem Ohr sitzt – und die Wiedergabe in Stereo entsprechend anpassen. Zudem könnten die Sensoren einige Fitness-Features mitbringen, sodass die AirPods etwa die Herzfrequenz eines Nutzers ganz ohne Apple Watch aufzeichnen können.  Offenbar sei es ebenso möglich, dass die AirPods der Zukunft eure Temperatur messen – womöglich können diese euch dann über ein iPhone benachrichtigen, falls ihr Fieber habt.

Apple arbeitet wohl tatsächlich intensiv daran, dass die Ausrichtung von Kopfhörern für die Wiedergabe des linken und rechten Kanals kein Problem mehr darstellt. Erst im November 2018 ist ein Patent aufgetaucht, das so eine Technologie für Over-Ear-Kopfhörer beschreibt. Hier erfolgt die Zuordnung der Kanäle auf den linken und rechten Ohrhörer aber über Geräusche, die der Kopfhörer über die Mikrofone wahrnimmt.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods (Pro): Mehr Einnah­men als Spotify, Twit­ter und Snap­chat zusam­men
Francis Lido
Gefällt mir17Die AirPods (Pro) beherrschen den Markt für kabellose In-Ears
Apple nimmt allein mit den AirPods (Pro) mehr ein als Spotify, Twitter und Snapchat zusammen. Wie nah sind die In-Ears an Netflix und Tesla dran?
AirPods (Pro): Ab sofort bringt Apple euer Lade­case zum Grin­sen
Christoph Lübben
Kauft ihr AirPods bei Apple, könnt ihr das Case gravieren lassen. Hier bietet der Hersteller nun mehr Möglichkeiten
AirPods (Pro) mit coolem Emoji verzieren: Apple bietet euch nun weitere Möglichkeiten für die kostenlose Ladehülle-Gravur an. Mit einer Einschränkung.
AirPods verlo­ren: Dieser Popstar hat bereits sein 34. Paar
Francis Lido
Kabellose In-Ears wie die AirPods gehen schnell mal verloren
Das muss ein Rekord sein: Ein Teenie-Schwarm hat bereits 33 Paar AirPods verloren – und erntet eine Menge Spott dafür.