Apple Pay in Deutschland: Sparkassen sind interessiert

Her damit !30
Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband hätte durchaus Interesse, auch seine Logos in der Passbook-App zu sehen
Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband hätte durchaus Interesse, auch seine Logos in der Passbook-App zu sehen(© 2014 Apple, CURVED Montage)

In den USA kann ab dem Release von iOS 8.1 per Fingerabdruck mit dem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus bezahlt werden, später auch mit der Apple Watch. Für den Deutschland-Start melden die Sparkassen bereits Interesse an.

Über einen Zeitplan für die Ausbreitung von Apple über die Grenzen der Vereinigten Staaten ist zwar bislang nichts bekannt. Ein erster deutscher Partner zeigt sich aber schon mal proaktiv bereit für Gespräche mit dem Tech-Riesen aus Cupertino: "Wir wären an einer Zusammenarbeit sehr interessiert", wird Sibylle Strack in der aktuellen Ausgabe des Spiegel-Magazins zitiert. Die Expertin des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands stellt zuvor fest: "Wenn das System in Deutschland eingeführt wird, kommt Apple an den Sparkassen nicht vorbei." Das wird vermutlich auch Apple so sehen.

Apple verhandelt bereits mit ersten Partnern außerhalb der USA

Apple Pay startet pünktlich zum Release des Updates auf iOS 8.1. Mit der neuen Software-Version können Kunden hunderter US-Banken in zahlreichen Partnergeschäften bargeld-, kabel- und passwortlos über Ihr iPhone 6 oder iPhone 6 Plus bezahlen – sogar aus dem Auto heraus an den Drive-Through-Kassen der Fast-Food-Kette McDonald's. Apple schweigt sich zwar noch über etwaige Expansionspläne für den Dienst aus, erste Gespräche mit Kreditinstituten in Europa und China sollen aber bereits laufen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus im Test: das Hands-on
Marco Engelien
Samsungs neue S-Klasse macht einen starken ersten Eindruck.
Jetzt gilt's. Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus müssen als neue Eliteklasse überzeugen. Ob das klappt, verrät unser Hands-on.
Gear VR, DeX und Co: Das ist Samsungs Zube­hör für das Galaxy S8
Samsung bietet reichlich Zubehör für das neue Galaxy-Flaggschiff an.
Das Galaxy S8 bekommt reichlich Zubehör: unter anderem ein Update der Gear VR und die DeX Station, die aus dem Smartphone einen PC macht.
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
1
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.