Apple soll GoPro kaufen: Gerücht lässt Aktienkurse steigen

Supergeil !22
Tragen die populären Action-Cams von GoPro bald das Apple-Logo?
Tragen die populären Action-Cams von GoPro bald das Apple-Logo?(© 2015 CURVED)

Apple könnte GoPro übernehmen: Nicht zum ersten Mal gibt es das Gerücht, dass das Unternehmen aus Cupertino den Hersteller von Action-Cams aufkaufen will. Als die Nachricht am 10. Dezember bekannt wurde, hatte dies Auswirkungen an der Börse: Der Aktienkurs von GoPro stieg merklich.

Um zeitweise bis zu 16 Prozent soll der Kurs von GoPro nach Bekanntwerden des Gerüchts gestiegen sein, berichtet MarketWatch. Das ist ein deutliches Plus für das Unternehmen, dessen Kurs zuvor innerhalb von wenigen Monaten um 45 Prozent gefallen war. Auslöser dafür war die Bemerkung des Analysten Dan Ives, der in einer Mitteilung an Kunden notiert hatte, dass die Akquisition von GoPro für Apple Sinn ergeben würde.

"Das passt wie ein Handschuh"

"Wir glauben, dass GoPro wie ein Handschuh in Apples Produktportfolio passen würde", bestätigte Ives via E-Mail gegenüber MarketWatch. Mit dieser Einschätzung steht der FBR-Analyst nicht alleine da – bereits vor ein paar Monaten hatte sein Kollege Gus Richard gesagt, dass GoPro für Apple ein lohnendes Ziel sei, sowohl inhaltlich als auch in den Bereichen Hard- und Software.

Wenig Einfluss auf den Kursanstieg hatte vermutlich die Ankündigung von GoPro, dass im Jahr 2016 die erste eigene Drohne des Unternehmens namens "Karma" auf den Markt gebracht wird; auch wenn diese Nachricht sicherlich viele Drohnen-Fans erfreut hat. Eine weitere Neuheit betrifft die offizielle iOS-App des Action-Kamera-Herstellers – diese unterstützt nun auch die Apple Watch, sodass Aufnahmen vom Handgelenk aus gesteuert werden können.


Weitere Artikel zum Thema
iMac Pro: Apple verrät Termin für Verkaufs­start
Guido Karsten4
Das erste Mal wurde der iMac Pro auf der WWDC 2017 präsentiert
Apple hält sein Versprechen und bringt noch vor Jahresende den iMac Pro auf den Markt. Endlich gibt es einen Termin für den Verkaufsstart.
Mehr als nur Musik: Warum Apple 400 Mio. Dollar für Shazam bezahlt hat
Jan Johannsen1
Frau, Musikhören, Handy
Apple hat Shazam übernommen und "aufregende Pläne" für die Zusammenarbeit. Welche, dazu haben wir uns Gedanken gemacht.
Face ID im iPhone X: Apples Phil Schil­ler zerlegt die Android-Konkur­renz
Francis Lido2
Peinlich !5Gegen Face ID kommen Android-Geräte laut Phil Schiller nicht an
Mit Face ID hat Apple einen neuen Standard gesetzt. Android-Geräte können da nicht ansatzweise mithalten, meint Apples Marketing-Chef.