Apple Store der Superlative

Klotzen statt kleckern scheint die Devise für Apples neuesten Store im New Yorker Grand Central Terminal. Der neueste Shop des Konzerns aus Kalifornien ist nicht nur der fünfte im Big Apple, sondern auch der größte weltweit. Auf 2.142 Quadratmetern gibt es zukünftig Apple Produkte zum Kauf und Computer-Trainings. 

Groß ist nicht nur die Ladenfläche, sondern auch die Summe, die Apple bezahlt hat, um die Räumlichkeiten in Top-Lage mieten zu können. Allein fünf Millionen Dollar sollen an den Vormieter geflossen sein, dass er früher als geplant das Ladenlokal verlässt und den Weg frei macht für Apple. Für die nächsten zehn Jahre hat sich Apple nun an dem riesigen New Yorker Bahnhof eingemietet. Und die fünf Millionen werden sicherlich in Kürze wieder in die Kassen geflossen sein, denn täglich passieren rund 750.000 Menschen den neuen Apple Store und sollen neben den Apple Fans für ordentlich Laufkundschaft sorgen.

Die Räumlichkeiten hat Apple in einer gelungenen Mischung aus Tradition und Moderne gestaltet. Das ursprünglich schon klassisch-schlichte Aussehen der Grand Central Station hat der Smartphone-Gigant mit modernem Design versehen und trotzdem – oder gerade deswegen – wirkt alles stimmig und passend. Rund 360 Verkäufer sollen zukünftig für die Zufriedenheit der Kunden sorgen.

Der Andrang war natürlich groß am Eröffnungstag, wie immer bei der Eröffnung eines neuen Apple Stores. Der erste Besucher, der am 10. Dezember 2011 um 10 Uhr den Laden betrat war der 19-jährige Jacob Davis. Er war dann natürlich auch einer der glücklichen, der eines der rund 4.000 begehrten Apple T-Shirts ergattern konnte, die bei jeder Neueröffnung eines Apple Stores kostenlos an die ersten Kunden verteilt werden.