Apple misst eure Temperatur in Stores: Gibt es nun Ärger?

UPDATEGefällt mir18
Apples Stores machen in Kürze wieder auf
Apples Stores machen in Kürze wieder auf(© 2020 Apple)

Update (13. Mai 2020, 13:18 Uhr): Wie angekündigt haben die Apple Stores nun wieder offen. Nur wenige Tage nach der Wiedereröffnung droht aber Ärger, wie die FAZ berichtet: Die von Apple an Kunden vorgenommenen Temperaturmessungen haben offenbar Hessens Datenschutzbeauftragten Michael Ronellenfitsch auf den Plan gerufen. Er prüfe nun, ob Apple gegen den Datenschutz verstoße.

Seine Mitarbeiter hätten sich das Verfahren zuvor verdeckt in einem Apple Store angeschaut. Eine interessante Erkenntnis daraus war offenbar auch, dass Kunden auch nach Ablehnung der Messung Zugang erhielten. Möglicherweise ist sie also gar nicht obligatorisch.

Ursprünglicher Artikel:

Die Corona-Krise hatte Apple dazu bewogen, seine Filialen auf der ganzen Welt vorübergehend zu schließen. In Kürze öffnen die Apple Stores in Deutschland wieder. Allerdings kommt es zu gewissen Einschränkungen und Sicherheitsvorkehrungen.

Ab kommendem Montag, dem 11. Mai 2020, öffnen Apple Stores in Deutschland wieder ihre Pforten, wie Caschys Blog berichtet. Dem Bericht zufolge plant der iPhone-Hersteller kürzere Öffnungszeiten als zuvor. Die meisten Läden sollen aber von 11 bis 19 Uhr zugänglich sein. Wie es der Apple Store in eurer Region handhabt, könnt ihr auf der offiziellen Retail-Webseite in Erfahrung bringen.

Apple Stores: Sicherheitsmaßnahmen gegen Corona

Wie aus einem Statement des Unternehmens hervorgeht, werden sich die Apple Stores zunächst auf den "Service und Support an der Genius Bar" konzentrieren. Das ergibt Sinn, schließlich sind Reparaturen einer der Hauptgründe, die Läden Apples Onlineshop vorzuziehen. Außerdem werde es "bis auf weiteres ... zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen" geben, die Mitarbeiter und Kunden vor Corona schützen sollen.

Dazu zählen "das Überprüfen der Körpertemperatur, das Einhalten des Mindestabstands und das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen". Außerdem werde Apple "Termine zeitlich anpassen" – was wohl die Einhaltung des Mindestabstands ermöglichen und vermeiden soll, dass zu viele Besucher gleichzeitig anwesend sind. Letzteres sei jedenfalls beabsichtigt und wird sicherlich zu Wartezeiten für die Laufkundschaft führen, wie Apple betont.

Daher empfiehlt das Unternehmen auch, Käufe lieber über den Onlineshop vorzunehmen. Die Abholung sei aber auch dann im Apple Store möglich, wenn ihr diese Option beim Bestellen auswählt.

iPhone SE und MacBook Pro 13 auf Lager?

Aktuell meldet der Onlineshop allerdings noch "Abholung im Apple Store ist derzeit leider nicht verfügbar". Das sollte sich mit der Öffnung der Läden jedoch ändern. Ob die beiden interessantesten Neuerscheinungen bereits nächste Woche in den Apple Stores anzutreffen sein werden, ist unklar: Mit dem iPhone SE (2020) und dem MacBook Pro 13 (2020) hat Apple in letzter Zeit zwei Produkte veröffentlicht, die auf reges Interesse bei den Besuchern stoßen dürften.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Julian Schulze
Gefällt mir8Das Google Pixel 4a bietet euch eine sehr gute Kamera – für ein Mittelklasse-Smartphone
Wir stellen euch die besten Mittelklasse-Smartphones vor. In unserem Ranking sind ausschließlich Handys unter 500 Euro vertreten.
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen
iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.