Apple TV ist laut Stiftung Warentest die beste Settop-Box

Supergeil !13
Das Apple TV führt die Bestenliste der Streaming-Geräte von Stiftung Warentest an
Das Apple TV führt die Bestenliste der Streaming-Geräte von Stiftung Warentest an(© 2016 Apple)

Apple TV und Co. im Testlabor: Pünktlich zur kalten Jahreszeit hat Stiftung Warentest sieben Settop-Boxen und Sticks unter die Lupe genommen. Dabei hat das Portal in der aktuellen Ausgabe einen klaren Sieger ermittelt, obwohl dieser zum Teil einige Features vermissen lässt.

Neben dem Apple TV wurden auch Produkte wie Amazon Fire TV oder Google Chromecast getestet. Das Schlusslicht in der Rangliste bildet der Amazon Fire TV Stick. In der Kategorie "Bild und Ton" hat dieser mit der Note 2,7 abgeschlossen. Der Stromverbrauch wurde von Stiftung Warentest sogar lediglich mit einer 3,3 bewertet. Somit ergibt sich ein Qualitätsurteil von 2,7.

Sieg ohne 4K-Support

Dagegen konnte sich der große Bruder, die Settop-Box Amazon Fire TV, bei den Testern eher beweisen und brachte es auf den zweiten Platz. Sowohl in Handhabung, Bild und Ton sowie Vielseitigkeit hat das Streaming-Gerät Noten im guten 2er-Bereich erhalten. Das Gerät unterstützt zudem 4K-Auflösung und bietet einen Slot für microSD-Karten. Lediglich für den Stromverbrauch vergab Stiftung Warentest eine 3,5. Trotzdem hat das Amazon Fire TV mit der Gesamtnote 2,2 Konkurrenten wie das drittplatzierte Xoro HST 250 hinter sich gelassen.

Auf Platz 4 findet sich das Google Chromecast mit einer Gesamtwertung von 2,4. Zwar hat die runde Settop-Box im Bereich Bild und Ton mit einer 2,2 abgeschnitten und überzeugte offenbar auch in der Handhabung, doch der Stromverbrauch sowie die Vielseitigkeit sind mit "befriedigend" bewertet worden – was zur Endnote 2,4 führt. Zudem handelt es sich bei dem getesteten Gerät noch nicht um das neue Chromecast Ultra, weshalb eine 4K-Auflösung nicht unterstützt wird. Der klare Gewinner ist in dieser Tabelle so das Apple TV mit 32 GB Speicher.

Die Tester haben der Settop-Box im Qualitätsurteil eine Gesamtnote von 1,8 gegeben. Bild und Ton wurden mit einer 1,7 bewertet, die Handhabung bringt es sogar auf eine 1,6. Im Vergleich zur Konkurrenz soll auch der Stromverbrauch beim Apple TV geringer sein. Mit einem Online-Preis von durchschnittlich 177 Euro ist die Settop-Box allerdings auch das teuerste der getesteten Geräte. Unklar ist, ob Stiftung Warentest in diesem Ergebnis auch berücksichtigt hat, dass die Apple TV trotz des Preises Inhalte nicht in 4K wiedergeben kann und die Nutzung von populären Streaming-Anbietern wie Amazon Prime Video nicht möglich ist.

Weitere Artikel zum Thema
Apple TV: Update auf tvOS 11.2 liefert neue Bild­ein­stel­lun­gen
Guido Karsten
HDR wird auf Wunsch vom Apple TV 4K nun nicht mehr erzwungen
Apple hat das Update auf tvOS 11.2 freigegeben. Besitzer eines Apple TV (4. Gen.) oder eines Apple TV 4K können es sich nun herunterladen.
Apple TV erwei­tert univer­selle Suche um Apple Music
Francis Lido
Auch deutsche Apple-TV-Nutzer finden über die universelle Suche nun Apple-Music-Inhalte
Apple hat die universelle Suche für Apple TV optimiert. In Deutschland findet sie nun auch Apple-Music-Inhalte.
Apple: TV-App erscheint noch 2017 in Deutsch­land
Francis Lido
Die TV-App kommt demnächst auch auf deutsche Apple-Geräte
Apples TV-App wird demnächst auch bei uns verfügbar sein. In Kanada und Australien hat Apple wohl bereits mit der Verbreitung begonnen.