Apple TV mit Ultra HD-Bildschirm, Sprachsteuerung und Gestensteuerung?

Es ist eines der hartnäckigsten Gerüchte der Tech-Welt seit langer Zeit: ein Apple Fernseher. Immer wieder taucht der iTV in den Medien auf, bislang aber ohne nennenswertes Ergebnis, sprich: Apple hat noch keinen eigenen Fernseher auf den Markt gebracht.

iTV noch 2013?

Jetzt berichtet die taiwanesische Digitimes unter Berufung auf einen Insider aus Apples Zuliefererkette, dass der Konzern mit dem angebissenen Apfel an einem 4K Ultra HD-Fernseher arbeitet. Der iTV soll laut Digitimes schon Ende 2013, spätestens aber Anfang 2014 auf den Markt kommen. Ultra HD, das bedeutet eine Auflösung von 3480 x 2160 Pixeln.

Ob der Apple TV so oder so ähnlich aussieht? (Bild: Apple)

LG fertigt Ultra HD-Panels

Die LED-Panel sollen angeblich von LG gefertigt werden. Dazu muss der koreanische Hersteller soll laut Digitimes in der zweiten Hälfte des Jahres bereits mit der Massenproduktion beginnen und dafür die Produktions-Kapazitäten auf das Maximum hochschrauben. Die größte Schwierigkeit für Apple war es wohl, überhaupt einen Produzenten für die Ultra HD-Bildschirme zu finden, der in der Lage ist, die gewünschten Kapazitäten herzustellen. Denn die meisten möglichen Partner sind bereits mit der Produktion für chinesische Unternehmen beschäftigt, andere stellen Displays für andere Geräte von Apple wie das iPhone oder iPad her.

Apple TV mit Siri und Gestensteuerung?

Die Ultra HD-Auflösung ist nicht das einzige Highlight am iTV, denn der Apple Fernseher soll außerdem über eine Sprachsteuerung via Siri sowie über eine Gestensteuerung verfügen und dadurch sehr einfach in der Bedienung sein. Letzteres ist wenig überraschend, denn Apple-Gründer Steve Jobs hat sich vor seinem Tod noch zum Thema iTV geäußert. Er wollte den Markt für Fernseher genauso revolutionieren wie den für Musik-Player (iPod) und Handys (iPhone) und hat nach eigener Aussagen die „einfachste vorstellbare Bedienung“ für ein TV-Gerät gefunden.

Nur Gerüchte oder doch mehr?

Gerüchte um den iTV von Apple gab es natürlich schon häufig. Daher sind auch die aktuellen Meldungen der Digitimes schwer einzuschätzen, zumal es sicher noch die eine oder andere Hürde für Apple zu überwinden gilt. Beispielsweise wäre da der Preis zu nennen, denn die hochauflösenden Ultra HD-Displays waren bislang extrem teuer. Außerdem hat Apple zwar mit Siri eine tolle Sprachsteuerung, eine Gestensteuerung hingegen hat der Konzern aus Cupertino bislang noch nicht gezeigt. Das jedoch muss nichts heißen, denn es ist durchaus im Rahmen des Vorstellbaren, dass Apple im stillen Kämmerlein daran gearbeitet hat. Auf jeden Fall bleibt der Apple TV weiterhin ein Thema für die Gerüchteküche – und bald vielleicht auch schon für mehr.