Apple TV+ und Apple Music: 2020 im Bundle?

Her damit5
Ist Apple TV+ bald Teil eines Bundles
Ist Apple TV+ bald Teil eines Bundles(© 2019 Apple)

Am 1. November 2019 ist Apple TV+ an den Start gegangen. Nach Ablauf der siebentägigen Probezeit kostet der Streaming-Dienst 4,99 Euro im Monat. Womöglich ist er künftig aber auch im Bundle mit Apple Music erhältlich.

Über ein solches Paket soll Apple derzeit nachdenken, berichtet Bloomberg. Dem Nachrichtenmagazin zufolge könnte es bereits 2020 dazu kommen. Neben Apple TV+ und Apple Music würde das Bundle auch Apple News+ umfassen, das in Deutschland aktuell nicht verfügbar ist. Ziel sei es, mehr Abonnenten für die Dienste zu gewinnen.

Apple TV+ und Apple Music im Paket?

Der jüngste Hinweis auf das Bundle seien schriftliche Vereinbarungen zwischen Apple und Verlagen, die ihre Inhalte über Apple News+ anbieten. Das Vertragswerk beinhalte eine Passage, in der sich der iPhone-Hersteller das Recht vorbehält, Apple News+ künftig im Paket mit anderen digitalen Dienstleistungen anzubieten. Die beiden naheliegendsten sind Apple TV+ und Apple Music.

Die große Frage ist natürlich, was ein Bundle aus Apple TV+, Apple Music und Apple News+ kosten würde. Natürlich müsste das Paket günstiger sein als die einzelnen Dienste zusammen. Gerade für den deutschen Markt wäre interessant, ob Apple alle Dienste gleichmäßig reduziert oder etwa nur das bislang hinter den Erwartungen zurückgebliebene Apple News+.

Falls Letzteres der Fall sein sollte, bliebe abzuwarten, ob Deutschland überhaupt ein vergleichbares Paket bekommt. Denn wie bereits erwähnt, gibt es Apple News+ bei uns bislang noch gar nicht. Für ein Bundle in Deutschland würde das Marktpotenzial sprechen. Denn bei uns ist Apple Music noch bei Weitem nicht so verbreitet wie in den USA, wo der Streaming-Dienst mehr zahlende Kunden hat als Spotify.

Nicht alle sind begeistert

Es ist nicht das erste Mal, dass Gerüchte zu einem Bundle aus Apple TV+ und Apple Music aufkommen. Zuletzt hieß es im Herbst, dass sich ein solches Paket anbahne. Bislang soll dies am Widerstand der Musikindustrie gescheitert sein. Die Label stehen seit dem Launch des iTunes-Store mit Apple auf Kriegsfuß. Nun befürchteten sie, dass ein Apple-Music-Bundle ihre Margen senken könnte. Einige Plattenfirmen seien aber unter gewissen Umständen zu einem Deal bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht Coro­na­vi­rus-App: Das bietet das Selbst­dia­gnose-Tool
Claudia Krüger
Apple veröffentlicht Coronavirus-App
Auch Apple gehört jetzt zu den Anbietern einer COVID-19 App: Die Anwendung beinhaltet ein Selbstdiagnose-Tool und allgemeine Coronavirus-Infos.
iPhone 11 Pro Zube­hör: Zehn der besten Gadgets für Apples Flagg­schiff
Tobias Birzer
Das iPhone 11 wird mit passendem Zubehör noch weiter aufgewertet.
Ihr seid auf der Suche nach iPhone 11 Pro Zubehör? Wir haben ein paar Ideen für Apples Smartphone.
AirPods Pro nicht Test­sie­ger: Stif­tung Waren­test entdeckt Schwach­stelle
Claudia Krüger
Nicht meins19Stiftung Warentest findet: Die AirPods Pro sind nicht die besten Kopfhörer.
Ihr meint, die AirPods Pro sind die besten kabellosen In-Ears der Welt? Stiftung Warentest denkt da offenbar anders.