Apple und Samsung: Verkäufe steigen, Einfluss sinkt

Peinlich !5
Fast jedes zweite verkaufte Smartphone Anfang 2013 stammt von Apple oder Samsung
Fast jedes zweite verkaufte Smartphone Anfang 2013 stammt von Apple oder Samsung(© 2014 CURVED)

Im ersten Quartal des vergangenen Jahres stammte jedes zweite Smartphone von Apple oder Samsung. Obwohl beide Konzerne bislang auch 2014 steigende Verkäufe verzeichnen können, sinken die Marktanteile – das haben die Analysten von Strategy Analytics herausgefunden. Andere Unternehmen profitieren, denn die Nachfrage nach Smartphones ist insgesamt deutlich angestiegen.

Eigentlich hätten Apple und Samsung keinen Grund zur Klage: Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres verkauften beiden Unternehmen deutlich mehr Smartphones. So konnten die Koreaner bis zum ersten Quartal 2014 ein Wachstum von 31 Prozent verbuchen und statt 69,4 Millionen gleich 89 Millionen Exemplare absetzen. Der Konkurrent aus Cupertino konnte immerhin eine Steigerung von 17 Prozent für sich verbuchen, was einen Sprung von 37,4 Millionen auf 43,7 Millionen Stück bedeutet. Die Konsequenz daraus ist aber nicht, dass deren Marktanteile gewachsen sind – vielmehr haben die beiden Unternehmen an Einfluss verloren.

Steigende Smartphone-Verkäufe, aber Marktanteile gehen zurück

Im vergangenen Jahr erreichten die beiden Unternehmen zusammen einen Marktanteil von 49,9 Prozent, sodass im ersten Quartal 2013 jedes Zweite aller verkauften Smartphone von Apple oder Samsung stammte. Dabei gingen 32, 4 Prozent auf Samsung zurück, 17, 5 Prozent entfielen auf Apple. Im ersten Quartal dieses Jahres reicht es allerdings nur für 46,5 Prozent, beide Konzerne haben Prozentpunkte verloren und fielen auf 31,2 beziehungsweise 15,3 Prozent – dabei ist das weltweite Interesse an Smartphones stark gestiegen. Statt der 213,9 Millionen Smartphones Anfang 2013 wurden rund 285 Millionen im ersten Quartal 2014 verkauft.

Besonders die kleineren Unternehmen gehen als Sieger hervor

Der große Profiteur sind die kleineren Unternehmen, die in der Erhebung von Strategy Analytics zum Teil nicht genauer aufgeschlüsselt werden. Huawei bleibt weiterhin bei 4,7 Prozent Marktanteil, hingegen Lenovo mit einem Wachstum von 3,9 Prozent auf 4,7 Prozent den vierten Platz erlangt. Die Hersteller unter dem Eintrag "Andere" konnten ihren Anteil von 41,5 Prozent auf 44,1 Prozent ausbauen. Dazu zählen sicherlich Konkurrenten wie HTC – die Taiwanesen haben sich seit dem vergangenen Jahr mit ihrem HTC One M7 und der Nachfolgegeneration One M8 gut platziert.


Weitere Artikel zum Thema
Diese Tasten­kom­bi­na­tio­nen für das iPhone müsst Ihr kennen
Jan Johannsen
Die Lautstärketasten sind zwei der vier Tasten des iPhone.
Das iPhone hat nur vier Tasten. Was viele nicht wissen: Sie lassen sich kombinieren. Welche Tastenkombinationen es gibt, erfahrt Ihr hier.
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido1
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben3
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.