Apple verbessert Maps nun täglich mit Nutzervorschlägen

Supergeil !8
Apple Maps erhält jetzt tägliche Updates auf Basis von Korrekturvorschlägen seiner Nutzer
Apple Maps erhält jetzt tägliche Updates auf Basis von Korrekturvorschlägen seiner Nutzer(© 2014 CURVED Montage)

Klammheimlich hat Apple begonnen, Nutzervorschläge zur Verbesserung des Kartenmaterials in seiner Maps-App umzusetzen. Wie Reddit-Nutzer herausfanden, hat Apple bereits seit einigen Tagen die App dahin gehend verbessert, täglich vorgenommene Korrekturen abzufragen und sie direkt in die Maps-App auf iOS-Geräten zu übertragen, berichtet 9to5Mac.

Schon seit Maps mit iOS 6 als Apple-eigener Kartendienst eingeführt wurde, gab es für Nutzer die Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge für Straßen und besondere Orte einzusenden. Bisher stapelten sich diese jedoch wohl nur in einer großen Inbox des Konzerns, ohne Anwendung zu finden. Das hat sich nun offenbar geändert: Lange ausstehende Korrekturen an Kartenabschnitten werden derzeit in Windeseile eingefügt und täglich nachgereicht.

Verbesserungsvorschläge mehrerer Jahre sind nachzuholen

Nachdem die Report-Funktion vormals wohl eher dem guten Gefühl der Nutzer diente, geholfen zu haben, hört Apple jetzt auf seine Nutzer. Ist der lange Stau von Veränderungen erst einmal abgearbeitet, werden neue Verbesserungen vermutlich schnell bearbeitet werden. Neu gebaute Straßen und veränderte Lagen von Geschäften können dann schnell in Maps nachgebessert werden und den Dienst zuverlässiger machen.

Die ersten Updates hat Apple heimlich in Maps eingefügt. Redditor heyyoudvd entdeckte, dass die App seit einiger Zeit wöchentlich, inzwischen sogar täglich um Mitternacht pazifischer US-Zeit nach Updates Ausschau hält. In den letzten Wochen hat Apple mehr Korrekturen in Maps eingepflegt, als in den beiden Jahren zuvor. Maps wird also immer akkurater – dank der Hilfe der Nutzer.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien2
Peinlich !21Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.