Apple verbessert Pages, Numbers und Keynote für iOS

Seit 2014 hat sich in Pages für iOS (Bild) einiges getan
Seit 2014 hat sich in Pages für iOS (Bild) einiges getan(© 2014 Pages, CURVED Montage)

Apple spendiert seiner Office-Suite für iOS ein Update. Die Aktualisierung auf Version 4.1 bringt zahlreiche Verbesserungen für Pages, Numbers und Keynote. Das Changelog im App Store zeigt, dass sich einiges geändert hat.

Unter anderem könnt ihr nun in Pages, Keynote und Numbers Audio-Inhalte direkt auf einer Seite aufnehmen, bearbeiten und abspielen. Scrollen und Auswählen ist auf kompatiblen iPads nun in allen drei Programmen auch mit dem Apple Pencil möglich. Das Update führt zudem neue Gestaltungsmöglichkeiten ein – je nach Programm für Hintergründe, Diagramme, Formen und Textfelder. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, mathematische Gleichungen mit der LaTeX- oder MathML-Notation hinzuzufügen.

Update ab sofort verfügbar

Intelligente Anmerkungen in Pages bewegen sich nun mit, wenn ihr einen Text bearbeitet. Auf dem iPad ermöglicht eine neue Funktion zudem den schnellen Wechsel zwischen dem Zeichenmodus und dem für intelligente Anmerkungen. Des Weiteren sollen Kategorien die Suche nach Vorlagen vereinfachen. Der Moderatormodus erlaubt es euch nun, für jedes Dokument ein anderes Tempo für das automatische Scrollen einzustellen.

Auch Keynote 4.1 für iOS bieten einige neue Features, die über die generellen Verbesserungen für alle drei Programme hinausgehen. So könnt ihr nun etwa vorhandene Folienvorlagen bearbeiten oder neue erstellen. Zudem könnt ihr Präsentationen jetzt als Filme oder Bilder exportieren.

Die Optimierungen für Numbers beschränken sich größtenteils auf die im ersten Absatz genannten. Außerdem gibt es wie in Pages neuerdings Kategorien für Vorlagen. Die Aktualisierungen auf Version 4.1 von Pages, Keynote und Numbers stehen ab sofort im App Store zum Download bereit. Zuletzt hatte Apple die iWork-Programme nach der Vorstellung des neuen iPad einem größeren Update unterzogen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12.2 ist da: Vier neue Animo­jis, bessere Sprach­nach­rich­ten und mehr
Jan Johannsen
Die vier neuen Animojis kommen nur auf die X-iPhones.
iOS 12.2 ist fertig. Die vier neuen Animojis kommt nur auf die iPhones mit einem X im Namen, aber auch für alle anderen Modelle gibt es Neuerungen.
Apple Card: Das ist Apples Kredit­karte
Marco Engelien
Tim Cook stellt Apple Card vor
Den Bezahldienst Apple Pay gibt es schon seit 2015. Jetzt legt Apple mit einer eigenen Kreditkarte nach. Was die Apple Card kann, erfahrt ihr hier.
Apple Arcade: Neues Games-Abo für Smart­pho­nes, Desktop und Apple TV
Michael Penquitt
Über 100 exklusive Titel werden auf Apple Arcade spielbar sein.
Apple will künftig mit seinem neuen Spiele-Abo Apple Arcade Gamer jedes Alters vor den Bildschirm locken. So soll der Spiele-Service aussehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.