Apple verkauft jetzt iPhone-Controller im Nintendo-Switch-Look

Peinlich !38
Der iPhone-Controller erinnert ein wenig an die Nintendo Switch
Der iPhone-Controller erinnert ein wenig an die Nintendo Switch(© 2017 9to5Mac/Gamevice)

Gaming mit Apple: Kurz nach der offiziellen Präsentation war die Nintendo Switch bei Amazon und vielen weiteren Händlern auch hierzulande ausverkauft. Alternativ lässt sich das Feeling des Handhelds aber auch mit einem iPhone 7 simulieren – Apple verkauft jetzt Controller von Gamevice, die seitlich am Bildschirm angebracht werden, wie 9to5Mac berichtet.

Die in schwarzer Farbe gehaltenen Controller in Nintendo Switch-Optik sind auf der Rückseite miteinander verbunden und werden links und rechts vom iOS-Gerät angesteckt, wenn man es quer hält. Ähnlich wie bei einem Konsolen-Gamepad verfügt der "Gamevice Controller" über zwei Analog-Sticks, ein Steuerkreuz, vier Buttons und zwei Schultertasten. Zudem ist eine Menü-Taste vorhanden. Für einige iOS-Geräte ist das Gadget schon länger erhältlich, der Hersteller hat nun zusätzlich eine speziell für das iPhone 7 konzipierte Neuauflage vorgestellt.

Teurer als Joy Cons

Verbunden wird das Gadget über den Apple Lightning-Anschluss vom iPhone 7. Besonders interessant dürfte dabei sein, dass der Controller über einen Lightning-Anschluss zum Aufladen sowie einen 3,5-mm-Klinke-Ausgang verfügt. Ein Akku ist in das Gadget nicht integriert. Während die ersten Spiele für die Nintendo Switch bekannt sind, verrät Apple nicht, mit welchen der zahlreichen iOS-Games die Controller zusammenarbeiten. Die Neuauflage soll ab dem 31. Januar 2017 über den Apple Store in den USA für 99 Dollar bestellbar sein.

Im deutschen Apple Store ist aktuell nur die ältere Ausführung für das iPad Pro mit einer Bildschirmdiagonale von 12,9 Zoll zu finden – zum Preis von 109,95 Euro. Die Varianten für ältere iPhones (Ab iPhone 6 / 6 Plus) und den 9,7-Zoll-iPads sind aktuell nur im US-Store von Apple für 99,95 Dollar erhältlich. Anders als die Neuauflage für das iPhone 7 verfügen diese noch über einen integrierten Akku. Zum Vergleich: Für die kabellosen Joy Cons der Nintendo Switch werden im Paket 80 Euro fällig. Günstig ist das iOS-Gadget im Verhältnis dazu also nicht. Ob und wann sämtliche Varianten des "Gamevice Controller" auch hierzulande erhältlich sein werden, steht noch nicht fest.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 bis X: Fish­ball-Aufsteck­linse ermög­licht 360-Grad-Fotos und Videos
Guido Karsten1
Fishball YouTube Sora Elcan
Wer mit dem iPhone 7 oder einem neueren Modell 360-Grad-Aufnahmen machen möchte, kann zu einer Fishball-Linse greifen. Die ist sogar recht günstig.
Das iPhone 7 hat sich im letz­ten Quar­tal besser verkauft als das iPhone 8
Francis Lido3
Das iPhone 8 verkauft sich offenbar nicht ganz so gut wie sein Vorgänger
Das iPhone 7 verkaufte sich im dritten Quartal 2017 anscheinend mehr als doppelt so oft wie das iPhone 8. Das besagt ein Marktforschungsbericht.
iOS 11.0.3 behebt Probleme mit dem iPhone 7 und iPhone 6s
Guido Karsten3
Nach dem Update auf iOS 11.0.3 sollte das haptische Feedback beim iPhone 7 Plus korrekt funktionieren
Derzeit erscheinen die iOS-Updates im wöchentlichen Takt: iOS 11.0.3 steht nun mit einigen weiteren Fehlerkorrekturen zum Download bereit.